Jahresrückblick 2021

Jahresrückblick 2021



Auch in diesem Jahr möchte ich euch einige Highlights aus meinem Blog in diesem kleinem Rückblick präsentieren. Immerhin waren es auch 2021 über 200 Beiträge. 

Das neue Jahr fing an wie das alte Jahr aufgehört hatte, mit dem Lockdown mitten in der Corona Pandemie (COVID-19). So gibt es zu Anfang des Jahrs keine Events vor Ort und auch kein Speisen in der Gastronomie. 

Jedoch konnte ich im Spätsommer bei zwei meiner bevorzugten Restaurants vorbeischauen. draußen und mit Abstand. 



So habe ich weiterhin zuhause gekocht und fast täglich etwas warmes auf den Tisch gebracht. Ich habe in dieser Lockdown Zeit meine Einkäufe aus Vorräte besser als im den Jahren zuvor ausgenutzt. Das lag wohl daran, dass ich im Home Office saß. 

So habe ich dieses Jahr recht viel deutsche Hausmannskost zubereitet, was sich auch in den Beiträgen wieder spiegeln wird. Auch waren auch Pasta ein Thema jedoch nicht mehr so stark wie im Jahr 2020 denn mittlerweile gibt es über 200 Pasta Rezepte auf meinem Blog. 

Im Anschluss finden sich ein Spezial zur Spargelzeit, die Vorstellung neuer Kochbücher sowie die alljährliche foodblogbilanz, acht Fragen und Antworten am mich.

Viel Vergnügen beim Lesen. 




das erste Quartal



Januar

Jahrgangssardinen sind eine Spezialität die in Portugal, Frankreich und weiteren Ländern zu finden ist. Wie ein guter Wein können sie mit jedem Jahr besser werden.

Nach der Schelmmerei an den Festtagen schmeckt ein ein einfaches Gericht wie Zucchini Karotten Puffer richtig gut. 

Ein typisches Wintergericht ist geschmorter Lauch mit Pasta, Das ergebet eine leckere Kombination und dazu noch Speck, wunderbar. 




Jahrgangssardinen


Zucchini Karotten Puffer


Pasta mit Lauch und Pancetta



Februar

Zum Auftakt des Februar zeige ich euch ein fantastisches Lachs Jakobsmuscheln Tartare, sicherlich nichts für jeden Tag bei den edlen Zutaten. 

Und es wurde mal wieder Zeit für eine klassische Ochsenschwanzsuppe, ganz langsam zubereitet im Slowcooker. 



Lachs Jakobsmuscheln Tartare


Ochsenschwanzsuppe



März

Der März war nach wie vor recht kühl und regnerisch. So gab es in dieser Zeit des Homeoffice und im Lockdown, klassische deutsch Hausmannskost, Kartoffeln Möhren durcheinander mit einer Mettwurst

Und zum anderem gab es Bratwurst mit Kartoffelpüree und Zwiebelsoße. Wobei erst durch die Zwiebelsauce so richtig lecker wird. 

Ebenso aus der deutschen Hausmannskost stammen Saure Nieren. Ein fast schon vergessenes Gericht. 




Kartoffeln Möhren durcheinander mit Mettwurst


Bratwurst mit Kartoffelpüree und Zwiebelsoße


Saure Nieren



das zweite Quartal



April

Dicke Bohnen mit Speck ein Gericht aus der deutschen Heimatküche. Die Zutaten stammen aus der Vorratsküche. Es schmeckt richtig gut, wenn man es herzhaft mag. 

Eier hart gekocht mit Sardellen hier als Snack oder Vorspeise. Mit Sardellen und Kapern ist es eine leckere Kombination. Besonders die knackigen und salzigen Kapern bringen den Eiern eine neue Perspektive.

Rotbarbenfilet in Papier, es gibt Sehr saftigen und leckeren Fisch aus dem Ofen, dieses mal französische Bistro Küche, die auch eine Art Hausmannskost ist. 


Dicke Bohnen mit Speck


Eier hart gekocht mit Sardellen


Rotbarbenfilet in Papier




Mai

Breite Bohnen in Tomatensauce ist ein ein leckeres vegetarisches Gericht, das sich wirklich lohnt zuzubereiten. Nur drei Grundzutaten nach einer Idee von Yotam Ottolenghi.

Es wird wirklich richtig lecker bei Pasta mit geröstetem Brokkoli, denn die Verbindung von geröstetem Brokkoli mit Kapern ist eine würzige Kombination. 

Kritharáki aus dem Ofen sind griechische Nudel aus Hartweizengrieß in Reisform. Es werden weiche, saftige Nudeln, so ganz anders als bei italienischer Pasta. Aber es schmeckt, denn Nudeln und Tomaten geht immer. 



Breite Bohnen in Tomatensauce


Pasta mit geröstetem Brokkoli


Kritharáki aus dem Ofen




Juni

Italiensk Salat ist der dänische Name für Italienischer Salat. Warum der Salat so heißt konnte mir niemand sagen. Dabei ist dieser Salat ist eigentlich kein Salat, sondern ein Brotaufstrich oder Dip.

Pasta mit Fenchel und Pancetta, ein leichtes Gericht aus der Resteküche. Ich hatte noch eine Fenchelknolle im Gemüsefach und ein kleines Stück Staudensellerie war auch noch da. Pancetta oder Speck habe ich eh meist im Kühlschrank und so wurde es ein einfaches Pastagericht. 

Kartoffeln, Zwiebeln, Fenchel, einfache Hausmannskost mit Zutaten die ich, bis auf den Fenchel, eh fast immer im Hause habe. Die Zubereitung braucht seine Zeit, aber es lohnt sich. 



Italiensk Salat


Pasta mit Fenchel und Pancetta


Kartoffeln, Zwiebeln, Fenchel




das dritte Quartal



Juli

Hähnchenkeulen mit Zitrone und grünem Spargel und italienischen Kräutern aus dem Ofen. Recht einfach in der Zubereitung, es braucht nur seine Zeit. Es wird saftiges Hähnchen, gare Kartoffeln und knackiger Spargel, alles mit einer fischen Zitronennote. 

Pasta mit Pfifferlingen und Zucchini. Auf dem Markt hatte ich Anfang Juli die ersten Pfifferlinge gesehen und sofort mitgenommen. Daraus wurde mit etwas Zucchini und Speck ein einfaches Pastagericht. Pilze und Pasta das passt eigentlich immer. 

Paprika Reis. Kochen im Homeoffice aus der Vorratsküche. Ich hatte mal wieder Lust auf einen gewürzten Reis. Geeignet als Hauptgericht oder als Beilage. 



Hähnchenkeulen mit Zitrone


Pasta mit Pfifferlingen und Zucchini


Paprika Reis




August


Makrele karibisch.Das Gericht passt doch in dem Sommer. Lecker Fisch, karibisch angehaucht in einer würzigen Sauce, unter anderem aus Paprika, Chili, Ingwer und Kokosmilch.

Pasta mit Aubergine und Kichererbsen. Kichererbsen sind etwas leckeres und passen auch gut zur Pasta. Besonders die schwarzen Kichererbsen haben einen würzigen Geschmack. Ich kombiniere sie mit Gemüse und serviere Orecchiette dazu. 

Tomaten Sauce mit Butter, eine ganz einfache Sauce mit nur drei Zutaten. Der Ursprung der Sauce stammt von Marcella Hazan und ist ein Klassiker. Die Sauce weckt Erinnerungen, denn die Kombination von Tomaten und Butter ist einfach und lecker. 



Makrele karibisch


Pasta mit Aubergine und Kichererbsen


Tomaten Sauce mit Butter



September


Auf dem rheinischem Bauernmarkt hatte ich an einem Freitag beim regionalen Händler Lammgehacktes mitgenommen. Eigentlich war der Kauf gar nicht geplant, aber ich dachte sofort an eine Lamm Bolognese. 

An einem sonnigem Samstag habe ich einige Seeigel genossen. Besser gesagt das "Fleisch" aus dem Innerem der Seeigel. 

Pasta und Garnellen das passt immer und dieses mal gibt es eine cremige Variante dieser tollen Kombination. Dazu den vollen Garnellen Geschmack, denn aus den Schalen koche ich zuerst einen Garnellen Fond.



Lamm Bolognese


Seeigel


Pasta mit cremigen Garnelen





das vierte Quartal



Oktober


Pasta mit gerösteter Paprika und Sardellensauce, es wird richtig lecker, etwas süß durch die gerösteten Paprika und herzhaft durch die feine Sardellensauce.

Es wird die ganz klassische Kombination von Semmelknödel mit Pilzen in Rahmsauce. Typische süddeutsche Hausmannskost. 

Risotto mit Kürbis. Ich koche zwar nicht oft Risotto, aber hin und wieder muss es sein und so bereite ich ein Risotto mit Kürbis und einer Käsesauce zu. 




Pasta mit gerösteter Paprika und Sardellensauce


Semmelknödel mit Rahmpilzen


Risotto mit Kürbis




November


Ginger Chicken Curry. Ich habe mit dem Gericht meine indischen Wochen eingeleitet. Es ist auf jeden Fall einiges an Arbeit, vielleicht kommt auch nur so vor, da ich diese Zubereitung nicht gewohnt bin, aber es lohnt sich. 

Chapati / Roti - selbstgemacht. Das Brot hat mehrere Namen "Chapati" oder "Roti" sind meist in Europa anzutreffen. So gibt es ein einfaches ungesäuertes Fladenbrot aus nur drei Zutaten. Das Brot ist relativ geschmacksneutral und passt daher gut zu würzigen Currys.

Bei diesen kühlem Wetter gibt es ein schwarzen Dal aus Urdbohnen. Die Bohnen werden lange weichgekocht, dann gewürzt und später kommt noch Crème fraîche dazu, also keine leichte Küche. So ist es ein  typisches Wohlfühlessen. 




Ginger Chicken Curry


Chapati / Roti


schwarzen Dal




Dezember

Cappelletti mit Schinken in Morchelsauce. Es gibt selbst gefüllte kleine Pasta. Der Teig wird mit einer geschmackvollen Füllung aus Kochschinken und Mascarpone gefüllt und dann zu Cappelletti geformt. Dazu gab es eine tolle Sauce getrockneten Morcheln und Butter. 

Ich hatte große Wachteln beim Händler gesehen und damit ein Ragù mit viel Fleisch zubereitet. Wachteln verarbeite recht selten, so ist dies Wachtel Ragù Premiere für mich. Später habe ich das Ragù mit Pasta serviert. 

Wieder einmal einen Kartoffelsalat zubereitet. Wie gewohnt ohne Mayonnaise, sondern nur mit Fond, Essig und Öl. So ist es eine weitere Variante meiner Kartoffelsalat mit Speck Rezepte. Vielleicht die mittlerweile beste Version, seit den Anfängen im Jahre 2016.


Cappelletti mit Schinken in Morchelsauce


Wachtel Ragù


Kartoffelsalat mit Speck






Spargelzeit

Jetzt ist natürlich keine Spargelzeit im Frühjahr des Jahres habe ich einige leckere Spargel Rezepte zubereitet. Also ab besten merken, so habt ihr einige leckere Ideen, wenn die Spargelzeit im Frühjahr wieder beginnt. 

Es gab Spargel gedämpft mit Bozner Sauce, gedämpft mit Estragon, mit Kartoffelsauce und klassisch als Spargel Röllchen










neue Kochbücher

Da ich mich in diesem Jahr viel mit der indischen Küche beschäftigt habe wurde auch der Erwerb einiger einiger neuer Kochbücher notwendig. Meine Top Empfehlung sind die Bücher von "Meera Sodha", besonders aus "Original Indisch" habe ich schon viel gekocht. Aber auch die anderen beiden Bücher sind einen Blick wert. 







Ein gemeinsames Event von Food Bloggern ist die #foodblogbilanz2021, acht Fragen und Antworten.


1. Was war 2020 dein erfolgreichster Blogartikel?

Das war der Post zur Bozner Sauce. Warum es genau diesen getroffen hat, kann ich nicht sagen. Vielleicht habe ich ihn nur zur richtigen Zeit veröffentlicht.




2. Welche drei deiner eigenen Blogartikel aus diesem Jahr haben dir persönlich am meisten bedeutet?

Das man mit ganz einfachen Zutaten auch in der deutschen Hausmannskost sehr lecker kochen kann, hier nur drei von vielen Beispielen. 

Dicke Bohnen mit Speck

Bratwurst mit Kohlrabi und Zwiebelsoße

Pfannkuchen mit Pilzen


3. Und welche drei aus anderen Blogs haben dich am meisten inspiriert?

Es gibt so viel tolles im Netz, schaut doch mal bei meinem Blogroll vorbei. 


4. Welches der Rezepte, die du 2021 veröffentlicht hast, hast du selbst am häufigsten gekocht – und warum?

Ich mag Pasta mit Bolognese und wenn ich diese koche dann bereite ich eine größere Anzahl an Portionen zu und friere sie ein. So habe ich schnell etwas sehr leckeres zu essen. So Pasta mit Lamm Bolognese und Pasta mit Bolognese Sauce




5. Welches Koch- oder Blog-Problem hat dich 2021 beschäftigt? Und hast du es gelöst?

Die Suche nach neuen kulinarischen Herausforderungen hat mich beschäftigt und so bin ich auf die indische Küche gestoßen. Daraus habe ich in diesem Jahr recht viel gekocht und werde es sicherlich auch im nächsten Jahr fortsetzen. So gab es neben eigen weiteren Gerichten Ginger Chicken, Fisch in Currysauce und auch Maiskolben Curry.




6. Was war deine größte kulinarische Neuentdeckung dieses Jahres – welches Lebensmittel, welches Rezept, welche Küchentechnik, welcher Geschmack hat dir eine völlig neue Welt eröffnet?

Eine wirkliche Neuentdeckung gab es 2021 nicht, aber ich habe festgestellt das ich "saure" Gerichte sehr gerne mag. So gab es Saure Nieren und Saure Semmelknödel. 





7. Was war der beste (oder lustigste) Suchbegriff, über den Besucher auf deinen Blog gekommen sind?

Die Begriffe rund um heiße Fleischwurst waren auch in dieses Jahr die Top Suchanfragen. ("fleischwurst kochen", "fleischwurst warm machen", "fleischwurst erwärmen", "warme fleischwurst", "heiße fleischwurst rezept")




8. Was wünschst du dir und deinem Blog für 2022?

Ich kann nur hoffen, das wir das Virus irgendwann besiegen, damit wir alle gemeinsam lachen, essen, trinken und feiern können, bleibt alle gesund. Den gleichen Wusch hatte ich schon letztes Jahr leider ist er nicht in Erfüllung gegangen und sehr viel Hoffnung auf 2022 habe ich nicht. 






Das war es an Beiträgen für 2021,
ich wünsche euch eine leckere Zeit in 2022.
Lasst es euch, wenn immer möglich, gut gehen
und bleibt gesund.