Posts

Es werden Posts vom November, 2013 angezeigt.

Pasta selbstgemacht

Bild
Pasta selbstgemacht Das Rezept stammt von PastaWeb Für 300g frische Pasta 170g Pastamehl 2 Eier 1 Prise Salz 1 wenig Olivenöl Alle Zutaten in die Küchenmaschine und kneten 5 bis 10 min lassen bis eine Kugel entsteht. Die fühlt sich wie Knetmasse an. Die Kugel in Frischhaltefolie und für 30 bis 40 min. in den Kühlschrank zum ruhen. Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig ausrollen. Die Pastamaschine ebenfalls mit Mehl bestäuben und nun den Teig auf die gewünschte Stärke walzen. Bei mit werden es heute Tagliatelle. Somit durch den entsprechenden Aufsatz drehen und ausbreiten. Ergibt gut 300g frische Pasta. Nun mache ich auch was mit den Pasta, wäre ja sonst Verschwendung. Siehe  Pasta alla puttanesca . Bevor ihr es ebenfalls angeht muss ich euch warnen ihr werdet die Fertigware in Zukunft meiden und nur noch frische Pasta verlangen. Also überlegt es euch gut.

Pasta alla puttanesca

Bild
Pasta alla puttanesca Für 2 Portionen Pasta siehe oben 2 Knoblauchzehen 4 Sardellenfilets 2 Tomaten  50g schwarze Oliven Handvoll Petersilie  etwas Basilikum (wenn vorhanden) 1 EL Kapern Knoblauch und Sardellen in Olivenöl anbraten. Sardellen schmelzen lassen. Tomaten hinzu und einkochen lassen bis eine Sauce entstanden ist. Dauernd umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beim Salz vorsichtig sein die Sardellen bringen schon viel Satz mit. Jetzt ist der Zeitpunkt die fischen Pasta in das kochende Wasser zu geben, da sie eh nur 3 Minuten brauchen. Siehe hierzu mein Rezept  Pasta selbstgemacht . Wärme reduzieren und Oliven, Kapern und Kräuter hinzugeben. Pasta abgießen und mit der Sauce vermischen. Sofort servieren, guten Hunger.

Mandel Aprikosen Cupcakes

Bild
Mandel Aprikosen Cupcakes ergibt 10 Stück 100 g Zucker 100 g Butter 2 Eier 180 g Mehl 50 g Mandeln 60 g getrocknete Aprikosen 3 TL Backpulver Zitronenschale 100 ml Milch Für das Frosting: 70 g Butter 70 g Puderzucker 180 g Frischkäse Die Butter schaumig rühren und dann den Zucker dazugeben. Die Eier dazugeben, dabei ständig weiter rühren. Das Mehl, das Backpulver, die Mandeln, die Aprikosen und die geriebene Zitronenschale dazu geben und zum Schluss die Milch langsam einlaufen lassen. Den Teig in vorbereitete Cupcake-Förmchen füllen. Ich nehme eine Silikonform da bleibt nicht kleben. Im heißen Backofen bei 170ºC ca. 20 Min. backen. Das Frosting Die zimmerwarme Butter mit dem Puderzucker cremig schlagen. Nun von Hand mit dem Schneebesen den Frischkäse unterrühren. Wenn es zu flüssig ist kurz in den Kühlschrank. In einen Spritzbeutel geben und auf die Muffins spritzen. 

Spitzkohl mit Hackfleisch

Bild
Spitzkohl mit Hackfleisch frei nach  Hackschmorkohl Für 2 Portionen 1/2 Spitzkohl 1 Zwiebel 1-2 Knoblauchzehen 200 ml Wasser Salz Pfeffer 1 Tl Kümmel oder Garam Masala 150 g Hackfleisch halb und halb  1 TL Currypulver 2 EL Wasser 2 TL Maisstärke Den Spitzkohl in feine Streifen schneiden.  Den Spitzkohl in einem großem Topf in Öl anbraten bis er braun wird. Dann mit Pfeffer und Salz und Kümmel würzen.  Die Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden. In einer weiteren Pfanne in Öl anbraten und dann das Hackfleisch hinzu geben. Mit Curry und Salz und Pfeffer würzen.  Wenn das Hackfleisch angebraten ist zum Kohl hinzu geben. Nun mit 200 ml Wasser auffüllen und für ca. 20 bis 30 Minuten köcheln lassen. Zum Ende hin den Kohl prüfen ob er schon weich ist. Die Maisstärke und 2 EL Wasser verrühren und in den Kohl geben damit die Flüssigkeit bindet.  Mit Kartoffeln servieren und genießen. Dieser gebratene, schön braune Kohl

Zucchini - Spaghetti

Bild
Zucchini - Spaghetti Dies ist eine Variante des Rezeptes  Zucchini - Spaghetti Vegan  von  Frau Bunt Eine Portion 1 Zucchini 400gTomaten in der Dose 1 mittlere Zwiebel 2 Zehen Knoblauch 1 Chili 1 Tomate (optional) Olivenöl, Salz Pfeffer, brauner Zucker frische Kräuter (optional) Knoblauch und Zwiebeln in kleine Stücke schneiden. Glasig in Olivenöl andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Dann die Dosen-Tomaten in den Topf geben und für 10 min. auf mittlerer Hitze köcheln. In der Zwischenzeit die Zucchini schälen und dann die Zucchini mit einem Sparschäler in dünne Streifen schneiden. Wenn die 10 min. um sind, die Zucchinistreifen in den Topf geben und für weitere 5 min. auf kleiner Flamme köcheln. Optional könnt ihr noch eine in Achteln geschnittene Tomate und frische Kräuter in den Topf geben. Es ist fertig wenn die Zucchinistreifen Al Dente sind. Also zum Ende hin probieren. Auf einem Teller anrichten und mit Parmesan bestreuen.

Tofu Steak

Bild
Tofu Steak 1-2 Portionen 250 g Tofu 2 Knoblauchzehen Mehl zu bestäuben Chili-Flocken 2 Tomaten 2 EL Aubergine-Pickles (Fertigprodukt) Aubergine-Pickles in einer Pfanne ohne Öl anbraten (enthält genug Öl) Tomaten in Scheiben schneiden, mit Pfeffer und Salz würzen. Tomaten mit anbraten. Somit ist dieser Teil schon fertig. Knoblauch sehr klein schneiden oder pressen. Tofu in der Mitte durch scheiden. Tofu gut abtropfen lassen (mindestens 30 Minuten auf Küchenpapier). Den Tofu mit Knoblauch, Chili Flocken und etwas Mehl bestäuben. Öl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu von allen Seiten 2 bis 3 Minuten abraten bis die gewünschte Bräunung erzielt ist. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Ponzu oder Soja Sauce servieren. Dazu auch etwas Wasabi. Noch etwas Reis, eingelegten Ingwer und Schnittlauch dazu. Guten Appetit 

Grünes Thai Curry

Bild
Grünes Thai Curry Für 2 Portionen - auf Wunsch mal eben aus Erinnerung runter geschrieben (Restore) 3 EL Sojasauce 2 EL Mirin  3 cm Ingwer 250 g Hähnchenbrustfilet in Sojasauce, Mirin und  und Ingwer für zwei Stunden einlegen 3 Knoblauchzehen   2-3 Chilis Grüne Currypaste 2 Paprika (in Streifen geschnitten) 2 EL Aubergine-Pickles (Fertigprodukt) 1 Dose Kokossauce (Fertigprodukt) Nach Belieben Minze Petersilie Kaffir-Limettenblätter Huhn anbraten. Dann rausnehmen und warm halten. Grüne Curry Paste anbraten, Knoblauch und Chilis hinzugeben. Paprika und Aubergine-Pickles hinzufügen. Mit Fischsauce ablöschen und der Sauce in dem das Hähnchen eingelegt war hinzufügen. Nun die Kokossauce hinzugeben und leicht aufkochen. Das gebratene Huhn wieder hinein geben. Abschmecken mit etwas Zucker und Chilisauce. Nun die Kräuter Minze, Petersilie und Kaffir-Limettenblätter hinzu geben. Mit Reis servieren Guten Appetit

Teriyaki-Spieße

Bild
Teriyaki-Spieße Ein Kurz-Rezept für 2 Portionen 300 g Hähnchenbrustfilet  6 EL Teriyaki-Marinade (Flasche) 2 EL Mirin 4 cm Ingwer  8 Holz-Spieße  Optional 1 Paprika 2 kleine Frühlingszwiebeln Spieße in Wasser einlegen. Hähnchenbrustfilet in Streifen schneiden. Ingwer klein schneiden und mit Teriyaki-Marinade und Mrin mischen. Hähnchenbrustfilet hinein geben und für 3 Stunden ziehen lassen. Anschließend das Fleisch auf die Spieße stecken. Nun eine Grill-Pfanne erhitzen und etwas mit Öl auspinseln. Wenn die Pfanne richtig heiß ist die Spieße hineingeben und für ca. 8-10 Minuten braten. Wer möchte kann noch etwas Paprika und Frühlingszwiebeln mit in Pfanne geben (erst am Ende das Gemüse braucht nicht so lange) Guten Appetit

Frische Tomatensuppe

Bild
Frische Tomatensuppe Heute ein Kurz Rezept in Anlehnung an  Fresh Tomato Soup Recipe Für 6 Portionen Zutaten 8 frische Tomaten, halbiert oder geviertelt 2 große Zwiebeln geschält und klein gehackt  6 bis 8 Knoblauchzehen, geschält  etwas Sellerie  frisches Basilikum etwas Rosmarin frische Minze 1 EL Balsamico-Essig  1 TL Zucker  Prise Chili Flocken (könnt ihr auch weglassen) 4 EL Olivenöl  Salz Pfeffer 400 ml Gemüsefond Das Gemüse mit den Kräutern, Öl und Gewürzen in eine Auflaufform geben. Gut mit den Händen durchmischen. Was so übrig ist an Gemüse könnt ihr noch dazu geben. Ich hatte noch eine halbe Zucchini. Für 1 1/4 Stunden in den Backofen bei 200°C Herausnehmen und abkühlen lassen Rosmarin entfernen. Nun alles in einen Mixer geben und zerkleinern. Wie fein ihr es zerkleinert könnt ihr selbst bestimmen. Die Masse in einen Topf geben und erwärmen. Nun noch etwas Gemüsefond hinzugeben um die Konsistenz etwas suppiger zu bekommen und den Geschma

Pasta mit Jakobsmuscheln

Bild
Pasta mit Jakobsmuscheln für 2 Portionen 250 g Pasta (eher eine kleine Sorte) 6 Jakobsmuscheln 2 EL Olivenöl 4 Knoblauchzehen (mehr oder weniger nach belieben) 1 - 2 Chilischoten (mehr oder weniger nach belieben) 2-3 Frühlingszwiebeln 200 nl Sahne frisch gemahlener Pfeffer Basilikumblätter (optional) Parmesan (optional) Pasta kochen. Knoblauch und Chili sehr fein schneiden. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Olivenöl erhitzen und Knoblauch und Chili darin kurz anbraten (< 40 Sekunden) Dann die Frühlingszwiebeln hinzu geben und ebenfalls kurz anbraten. Nun die Sahne hinzu geben und warm werden lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Jakobsmuscheln mit Olivenöl bepinseln und in einer Grillpfanne von allen Seiten 30-40 Sekunden anbraten. Pasta abgießen und die Sahnesauce darüber geben. Die Jakobsmuscheln oben verteilen. Wer möchte kann noch ein paar Basilikumblätter und etwas frisch geriebenen Parmesan darüber geben. Guten Appetit