Posts

Es werden Posts vom Januar, 2014 angezeigt.

Gurkensalat japanisch

Bild
Japanischer Gurkensalat (Sunomono) Eine erfrischende Beilage, für 2 Portionen. 1/2 Salatgurke 1 TL Salz 1 TL Zucker 1,5 TL frischer Ingwer, gerieben oder fein gehackt 1 EL Sojasauce 4 EL Reisessig Sesamkörner  Von der Gurke mit einem Sparschäler Streifen abscheiden. Gurke sehr dünn schneiden. So dünn ihr könnt. In eine Schüssel geben und das Salz hinzu geben. 10 Minuten warten. Die Gurken sollten Wasser abgeben haben. Die Gurken mit Wasser reinigen. Wasser mit den Händen auspressen. Das Wasser wegschütten. Den Ingwer schälen und fein reiben. Dann den Ingwer mit dem Zucker der Sojasauce und dem Reisessig mischen. Nun die Marinade über die Gurken geben. Die Gurken für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Vor dem servieren Sesamkörner in einer Pfanne ohne Fett kurz rösten und über die Gurken geben. eine leckere Beilage

Salsa-Huhn

Bild
Salsa-Huhn für 2 Portionen. Das Rezept basiert auf dem Salsa-Chicken von  Laura in the Kitchen 2 Hähnchenbrustfilet (gut 450g) 1 kleine gelbe Zwiebel, fein gehackt  1 Paprika, fein gehackt  4 Knoblauchzehen, fein gehackt  1 Hand gehackter Koriander  1 Hand gehacktes Basilikum 1 EL scharfe Paprikapaste 2 TL Kreuzkümmel  400 ml passierte Tomaten (aus der Dose) 50 g getrocknete Tomaten 50 ml Wasser  100 ml Weißwein oder Bier  Die Hähnchenbrustfilet salzen und pfeffern. En Knoblauch, den Paprika, die Zwiebel und das Basilikum klein hacken, Den Koriander von den Stielen zupfen. Kümmel abmessen. Olivenöl in einem Topf (in den gleichem Topf machen wir auch die Sauce) erhitzen und die Hähnchenbrustfilet darin anbraten. Sie sollen nicht vollständig durch sein sondern nur schön Farbe bekommen. Das dauert ca. 3-4 Minuten von jeder Seite. Dann die Hähnchenbrustfilet herausnehmen und beiseite stellen. Die Hitze im Topf etwas reduzieren und ggf.

Apfel-Quark-Taschen

Bild
Apfel-Quark-Taschen für 6 Taschen 1 Paket frischer Blätterteig 275g 1 Apfel 50g Zucker 1 Zimtstange 125g Quark Puderzucker zum Bestäuben Den Apfel schälen vom Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke scheiden. Mit etwas Wasser, der Zimtstange und 25g Zucker in einen Topf geben und bei kleiner Hitze weich kochen. Dann die Masse erkalten lassen. Zimtstange entfernen. Nun den Quark die erkalteten Äpfel und den restlichen Zucker mischen. Den Blätterteig ausrollen und 6 Quadrate von der gewünschten Größe schneiden Bei mir ca. 12cm. Auf die Mitte einen Kelchs der Apfelmasse geben (ca. 1,5 EL) und dann die Quadrate quer zuklappen. Die Ränder gut mit einer Gabel andrücken. Die Taschen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Bei 180°C ca. 20 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und mit etwas Puderzucker nach belieben bestreuen. Fertig nur noch auskühlen lassen

Lachs Gurken Pfanne

Bild
Lachs Gurken Pfanne Als Basis dient das Rezept von Eat-Smarter . für 1 große Portion 140g Lachsfilet (ohne Haut) 200g Salatgurke  1 rote Zwiebel 150 ml Gemüsebrühe 100 ml Sojacreme 2 cl Anis-Schnaps Dill oder Schnittlauch  Salatgurke schälen, halbieren und mit einen Löffel die Kerne entfernen. Die Zwiebel in kleine Stücke schneiden. Lachsfilet in Stücke schneiden. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und den Lachs rundherum anbraten. Dann den Lachs herausnehmen auf Küchenpapier legen, salzen und pfeffern. Zwiebelwürfel in die Pfanne geben und andünsten. Dann die Gurke dazu geben und für 2 Minuten mit andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Anis-Schnaps ablöschen. Brühe und Sojacreme dazu geben. Den Lachs wieder in Pfanne geben. Für 2 Minuten köcheln lassen. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und wenn vorhanden mit etwas Dill oder Schnittlauch bestreuen. Leichtes und leckeres Gericht. Lasst es euch schmecken.

Kichererbsen-Suppe

Bild
Kichererbsen-Suppe für eine große oder zwei kleine Portionen. Nicht schnell aber einfach. 100g Kichererbsen  1 kleine Zwiebel 2 Knoblauchzehen 1/2 Zitrone 1 EL Kreuzkümmel 1 EL Harissa 1/2 Liter Gemüsebrühe  Olivenöl Die Kichererbsen über Nacht in viel Wasser einweichen. Wenn es dann soweit ist, die Kichererbsen abgiessen und abwaschen. Die Gemüsebrühe erhitzen und die Kichererbsen hinzugeben. Kurz aufkochen und dann für 1 Stunde köcheln lassen. Die Zwiebel und den Knoblauch klein schneiden. Nach der Stunde Zwiebel und Knoblauch hinzu geben und für 10 weitere Minuten mit kochen. Nun mit dem Stabmixer Kichererbsen und Zwiebeln pürieren. Nun den Zitronensaft und die Gewürze hinzu geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei den Gewürzen könnt ihr auch gut variieren z.B. mit Ras el-Hanout aber die Zitrone ist ein muss. Einen großen Schuss Olivenöl hinzu geben. Servieren und geniessen

Brokkoli-Suppe

Bild
Brokkoli-Suppe für 1 große Portion 250g Brokkoli 1/2 süße Zwiebel 1 Knoblauchzehe  250ml Gemüsebrühe 100ml Soja Sahne etwas Butter Salz Pfeffer Muskatnuss  Butter erhitzen. Zwiebel und Knoblauch klein hacken. Zwiebel glasig anbraten. Knoblauch ebenfalls hinzu geben. Dann den Brokkoli klein schneiden und ebenfalls kurz mit anbraten. Nun die Gemüsebrühe hinzugeben und für 10 Minuten köcheln lassen. Mit den Stabmixer alles zerkleinern jetzt entsteht die grüne Farbe. Würzen mit Salz und Pfeffer. Nun die Sahne hinzu geben. Für weitere 5 Minuten köcheln lassen. Mit Muskatnuss abschmecken. Ein Gericht mit wenig Kalorien 

Forelle im Backofen

Bild
Forelle im Backofen Für 2 Portion 2 Forellen 3 oder mehr Knoblauchzehen Zitronenschale von 1 Zitrone Saft von 1/2 Zitrone 1/2 Zitrone in Scheiben schwarzer Pfeffer roter Pfeffer (optional) Salz Petersilie Rosmarin  etwas Butter Heute ein super einfaches Gericht, dass man auch sehr gut vorbereiten kann. Forelle im Backofen. Als erstens die Alufolie mit Öl bepinseln. Forelle auf die Alufolie legen. Forelle von innen und außen salzen und pfeffern. Zitronenschale, Knoblauchzehen und Butter in die Forelle geben. Dann Petersilie in die Forelle geben. Um die Forelle noch Rosmarin geben und die Forelle mit dem Saft der Zitrone beträufeln. Die restliche Zitrone in scheiden schneiden und auf den Fisch legen. Das Alufolien Paket schließen und für eine Stunde oder länger in den Kühlschrank damit es gut durchziehen kann. So kann man das Gericht auch gut vorbereiten. Wenn es so weit ist, den Backofen auf 200°C vorheizen und das Alu Paket auf der mitt