Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2016 angezeigt.

Pochierter Fisch in Safran Sauce

Bild
Pochierter Fisch in Cherrytomaten Safran Sauce Das Fischrezept habe ich auf dem Spicyslice Blog entdeckt, Nachgekocht und dabei etwas verändert. Das Originalrezept findet ihr hier . Die Safran Sauce gibt dem Fisch den nötigen Geschmack. Für 2 leckere Portionen 300 g Fischfilet  250 g Cherrytomaten 2 Knoblauchzehen 1 kleines Stück Ingwer 160 ml Kokosmilch Olivenöl 1 TL Balsamico Safranfäden 10 Salbeiblätter (frisch) 1/2 TL Chilliflocken Zimt Salz Pfeffer Zitrone (Saft) Schnittlauch Cherrytomaten halbieren, Kokosmilch in eine Schüssel geben und die Safranfäden dazu geben. Knoblauch und Ingwer fein hacken. In einem Topf Öl auf mittlere Temperatur erhitzen und die darin Tomaten und Ingwer anbraten. Nach einigen Minuten den Knoblauch dazu geben und weiter anbraten. Das dauert weitere fünf Minuten. Salbeiblätter hacken und mit dem Balsamico, etwas Salz, Pfeffer, Chilliflocken, Zimt in die Pfanne geben. Nun auch die Kokosmilch mit den Safranfäden hinzu fügen. U

Seeteufelbäckchen Asia Style

Bild
Seeteufelbäckchen Asia Style Etwas Arbeit, für eine Portion die Star 200 g Seeteufelbäckchen  für die Marinade 3 Knoblauchzehen Ingwer 1/2 rote Zwiebel  2 Chileschoten  2 EL Soja Sauce 2 EL Mirin  zu Garnieren Koriander Petersilie Alle festen Zutaten der Marinade schälen und grob schneiden. Mit den flüssigen Bestandteilen in einen Mixer geben und kräftig mixen. Die Bäckchen in eine Schale geben und mit der Marinade mischen. Für 4 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. In einer Pfanne etwas Rapsöl und Sesamöl erhitzen und die Seeteufelbäckchen mit der Marinade bei mittlerer Hitze anbraten. Je nach Geschmack noch etwas nachwürzen, z.B. eine Priese Zucker und etwas Chilesauce dazu dazu geben. Auf einen Teller anrichten und mit etwas Koriander oder Petersilie garnieren (nicht auf dem Bild). Dazu passt natürlich Reis aber auch Baguette geht oder bei einer Vorspeise etwas Salat. leckerer Geschmack, guten Appetit

Wyno - Oktober 2016

Bild
Wyno - Oktober 2016 Die Weinbar Wyno war bis Mitte Juli am Belsenplatz zu Hause. Seit Ende August ist sie nun auf der Wielandstraße angekommen. Ich habe dem Wyno im August und auch im Oktober einen Besuch abgestattet und mich ein wenig informiert. Olaf der Betreiber der Weinbar erzählte mir etwas über sein Konzept für seine Weinbar. Was findet ihr bei Wyno? Das ist nicht so ganz einfach zu sagen, aber ich versuche es mal: Wenig Mainstream, dafür sauber gemachte Weine meist bio oder biodynamisch angebaut mit dem Schwerpunkt Deutschland. Und das ist noch nicht alles, selbstverständlich gibt es auch Weine aus Italien, der iberischen Halbinsel und nicht zu vergessen und das hat mich überrascht Weine aus Österreich. Bei der Frage warum Österreich meinte Olaf, Österreich hat spannende Weine für Leute die schon viel gute Weine kennen. Neugierig geworden? Im Oktober Olaf stellte aus seiner Auswahl für den Herbst drei Weine vor. Dieses mal stand der Süden Europas im Vordergrund. (auf

Good Food Festival - Oktober 2016

Bild
Good Food Festival - Oktober 2016 Das Good Food Festival im Herbst 2016 fand wie immer im Boui Boui Bilk statt. Zum Konzept gehört es zum einem die Hochwertigkeit der entsprechenden Produkte und zum anderem die Regionalität. Die Aussteller folgen dabei der Slow Food Philosophie „gut, sauber & fair“. Die Produzenten arbeiten vorwiegend mit saisonalen, regionalen Zutaten. Regionaliät wird bedeutet, dass die Produkte in einem Umkreis 100 km rund um Düsseldorf hergestellt werden oder das bei Produkten bei den es nicht möglich ist z.B. Olivenöl, zumindest der Händler sich vor Ort befindet. Neben Produkten die man vor Ort probieren und erwerben kann waren auch Foodtrucks und Food-Stände vertreten. Es gibt auch noch Workshops, mir fehlte dieses Jahr etwas die Zeit dazu. Übrigens der Eintritt mit 3€ ist recht übersichtlich. Update: Leider ist das Good Festival Projekt mittlerweile eingestellt. in der Halle viel Platz, geheizt und Sitzmöglichkeiten ei

Mittagsausgehen - 2016

Bild
Mittagsausgehen - 2016 Eine kleine Übersicht über Lokale zu denen man am Mittag gehen kann um etwas zu essen. Oft findet man gerade am am Mittag gute Preise und braucht nicht zu reservieren. Also eine gute Möglichkeit Neues zu entdecken. Im Video gibt es Bilder von 16 Besuchen von unterschiedlichen Orten in Düsseldorf, von einfach bis edel. Ich hoffe das Video macht euch Lust auf einem Besuch des einen oder anderen Lokals. Die Besuche in dem Video Big Tuna Sashimi Bar - April 2016 Die Kurve - Mai 2016 Café de Bretagne - Juni 2016 Dauser - Juli 2016 Steakschmiede - Juli 2016 Laura's Deli - Februar 2016 Baba Green - Juli 2016 Hausmann's - Juli 2016 Le Créol - August 2016 Lido Bistro - August 2016 Faroz - Juli 2016 Brasserie Hülsmann - August 2016 Victorian Bistro - September 2016 Hase + Igel - September 2016 Brasserie Hülsmann - September 2016 D'Vine - Oktober 2016 Eine Auflistung der Besuche gibt es auch auf der Seite "

Bar Chérie - Oktober 2016

Bild
Bar Chérie - Oktober 2016 an einem Sonntag habe ich die  Bar Chérie besucht. Die Bar Chérie ist ein ungewöhnlicher Ort in der Düsseldorfer Altstadt. Während sonst die Bierlokale dominieren steht hier der Wein im Vordergrund. Dazu gibt es ganz leckere Flammkuchen mit super dünnen Boden. ich hatte Riesling von Markus Monitor 0,2l Flammkuchen mit Thunfisch Die Bedienung war zügig, und freundlich. Ich habe faire 16€ bezahlt, das passte. Und der Geschmack rechtfertigte das Essen auf jeden Fall. Ein schöner kleiner Laden der etwas anderen Art. Hier läuft französische Musik, in der lockeren Atmosphäre also mal etwas anderes. Einfach mal ausprobieren... Einblicke in das Lokal guter Riesig und die Speisekarte der  Flammkuchen  mit Thunfisch lecker Essen und Trinken

D'Vine - Oktober 2016

Bild
D'Vine - Oktober 2016 an einem Freitag Mittag so gegen 14 Uhr habe ich das D'Vine besucht und deren neue Mittagskarte ausprobiert. Das D'Vine hatte ich das letzte mal zur Weinverkostung " ein Sommer voller Kabinett " besucht. Heute hatte ich Bud-Spencer-Bowl 2 Gläser Wein 0,15 l 1 Wasser 0,25 l  der Bud-Spencer-Bowl ist laut Karte: Bohneneintopf, geschmorte Ochsenbacke, Kraut, Speck, Mais. Ich habe geschmeckt und gesehen: schwarze, rote und weiße Bohnen, knusprigen Speck, viel geschmorte Ochsenbacke, Mais, kaltes Rotkraut, Sprossen. Der Bowl ist mit 12,5€ sehr angemessen. Der Service war sehr freundlich und empfahl auf Nachfrage den Wein. Auch das Zeitmanagement stimmte, nach einer guten Viertelstunde kam der Eintopf was für eine Mittagspause mehr als angemessen ist. Der Bohneneintopf war ein Traum, toll gewürzt, für das Fleisch brauchte man, so wie es sein soll, nur einen Löffel. Der Speck war extra knusprig gebraten und auch das Rotkraut war ang