Posts

Es werden Posts vom August, 2015 angezeigt.

Makrele in Folie

Bild
Makrele in Folie  für eine große Portion 1 Makrele 1 Zitrone 6 Lorbeerblätter Salz Pfeffer Sahne (optional) Schale von der Zitrone mit einem Sparschäler schälen. Zitrone auspressen. Die Makrele m Ganzen lassen auf jede Seite drei bis vier mal schräg einschneiden. Alufolie mit Olivenöl bestreichen. Dann Salz, Pfeffer, Zitronenschale, 3 angeknickte Lorbeerblätter auf die Folie geben. Den Fisch darauf legen und auf den Fisch noch einmal Zitronenschale und die restlichen Lorbeerblätter sowie Salz und Pfeffer. Die Alufolie von den beiden Enden verschließen (wie ein Bonbon) oben noch etwas offen lassen und etwas Zitronensaft hinein geben, dann fest verschließen. In den Ofen bei 200°C für 15 Minuten geben. Die Folie oben etwas öffnen und einen keinen Schuss Sahne geben. Verschießen und für weitere 5 Minuten in den Ofen. Ihr könnt den Fisch auch in der Folie servieren.  Super lecker, saftig und zart.

Gourmet Festival 2015

Bild
Gourmet Festival 2015 Vom 21. August bis zum 23.August fand das Gourmet Festival in Düsseldorf auf der Kö statt. Es war wieder einmal eine tolle Mischung Manufakturen, Händlern, Winzern und Restaurants. Beidseitig der Kö waren die Stände aufgebaut.  Am Graf Adolf Platz waren auch Food Trucks vor Ort. Wieder dabei Wodqa . Der Wodqa wird siebenfach destilliert und nullfach gefiltert. Super mild und lecker. Britische Biere am Volksgarten waren auch vertreten. Dort habe ich schon viele leckere Craft-Biere erworben. Kelten in Galicien? Keltenschinken und Chorizo vom keltischen Schwein habe ich mitgenommen. Diese Schweine sind eine alte Rasse und fressen Kastanien. das ist eine Alternative Iberico Bellota aus Eichelmast. War für mich völlig neu und ist richtig lecker. Der Händler von Keltenkost saß übrigens in Düsseldorf. Die kleine Manufaktur kräuterundblüten aus Solingen die mit Wildkräutern arbeitet hat herrliche Produkte. Ich habe Chutneys, Kräuters

Makrele karibisch

Bild
Makrele karibisch Idee gesehen bei Hugh's 3 Good Things, abgewandelt für meinen Geschmack. Ist richtig lecker und ist schnell zubereitet. Für zwei Portionen 1 Makrele  2 Spitzpaprika 3 Knoblauchzehen 2 Chili 400 ml Kokosnussmilch (Dose) 1 Limette (Saft) Gewürze und Kräuter Salz Pfeffer Thymian Zitronenthymian Minze Chilliflocken (optional) Knoblauch und Chili sehr fein schneiden. Von der Paprika die weißen Teile entfernen und in Ringe schneiden. In wenig Olivenöl Beides etwas anbraten, dann mit Kokosnussmilch auffüllen und bei geschlossenen Deckel sanft köcheln lassen. Den Saft einer Limette dazu geben. In der Zwischenzeit einen Topf mit Wasser aufsetzen und das Wasser zum kochen bringen. Von der Makrele Kopf und Schwanz abscheiden, den restlichen Fisch quer teilen so das 2 Stücke entstehen. (Bild oben rechts) Die Fischstücke in das kochende Wasser geben und 10 leicht kochen lassen. Nach den 10 Minuten die Fischstücke heraus nehmen, abtropfen lass

Thunfischcreme

Bild
Thunfischcreme für 4 Portionen 140 g Thunfisch (in Öl aus dem Glas) 30 g Kapern  1 Spitzpaprika 1 Ei 1/2 rote Zwiebel 3 Frühlingszwiebeln 2 TL Olivenpaste 250 g Joghurt (3,5 %) 2 TL Frischkäse 2 TL Schmand 2 EL weißer Balsamico  1 Limette (Saft) Salz Pfeffer Chiliflocken Den Thunfisch gut abtropfen lassen. Meine Kapern waren in Salz, daher das Salz etwas abspülen. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden, grüne und weiße Teile trennen. Die rote Zwiebel und den Spitzpaprika fein würfeln. Das Ei hart kochen, auskühlen lassen und dann in Würfel schneiden. Die Kapern fein hacken. Den Thunfisch zerkleinern. Weiße Frühlingszwiebeln, die rote Zwiebel, den Spitzpaprika, das Ei, die Kapern, die Olivenpaste sowie den Thunfisch in eine Schüssel geben. Salzen, Pfeffern und mischen. Nun den Joghurt, den Schmand und den Frischkäse dazu geben und alles vermengen. Je nachdem was ihr lieber mögt könnt ihr diese Anteile auch variieren. Limettensaft und Balsamico als S

Zucchini roh mit Zitrone

Bild
Zucchini roh mit Zitrone Wieder einmal ein Rezept ohne genaue Mengenangaben. Angelehnt an eine Idee von Hugh's 3 Good Things. Zucchini Zuckerschoten Erbersprossen (optional) Zitrone Pfeffer Salz Zucker Olivenöl Dill Kleine, junge Zucchini sehr dünn schneiden oder hobeln. Zitronenzeste von einer Zitrone abreiben. Dann die Zitrone schälen und die einzelnen Segmente herausschneiden (filetieren). Die jungen Zuckerschoten kurz in heißem Wasser geben und dann im eiskaltem Wasser abschrecken. Trocken schleudern. Die Schoten putzen, dazu den Faden abziehen. Die Zucchini auf einem Teller anrichten und mit ein wenig Zitronenzeste betreuen. Die Zuckerschoten und die Zitronenfilet unter die Zucchini geben. Mit Erbersprossen garnieren wenn vorhanden. Für das Dressing den Saft aus den Zwischenräumen der filetierten Zitronen herauspressen. Aus dem Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Zucker, Olivenöl und Dill ein Dressing machen. Die Zucchini und Schoten mit dem Dressing beträ

Soba-Nudeln (kalt)

Bild
Kalte Soba-Nudeln Ein super leckeres Gericht, besonders im Sommer. Pro Person 90 g Soba-Nudeln Gemüse 1 dünne Frühlingszwiebel 1/2 Möhre 1 Stück Ingwer (ungefähr 1 cm) Mentsuyu Sauce 50 ml japanische Sojasauce 25 ml Mirin 1/2 EL feiner Zucker 30 ml Wasser 7 g getrocknete Fischflocken (Katsuobushi) Topping Noriblätter Für die Sauce alle Zutaten vermischen, aufkochen, 3 Minuten köcheln lassen, durch ein Sieb abseien, kalt werden lassen. Ingwer fein schneiden. Die Frühlingszwiebel sehr fein schneiden weiße und grüne Teile trennen. Die grünen Teile in ein Schälchen geben. Die Möhre ebenfalls in Stifte schneiden. Salzwasser kochen und den Ingwer, die Möhre und die weißen Frühlingszwiebel hineingeben und für knapp 1 Minute kochen, dann in Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen. Nudeln nach Packungsangabe kochen (i.d.R. 3 bis 4 Minuten). Unter kalten Wasser abspülen, ja das ist wichtig und ist anders als bei bei italienischen Nudeln. Die Nudeln abtro

Seezungenröllchen mit Kerbelschaum

Bild
Seezungenröllchen mit Kerbelschaum Super leckere Häppchen 1/2 Bund Kerbel 1/2 Möhre 1/2 Zucchini 120 ml Gemüsebrühe Salz 2 Seezungenfilets Salz Zitronenpfeffer 2 TL Limettensaft Holzspieße  10 g Butter für den Schaum 1/2 Bund Kerbel 1 TL Limettensaft Pfeffer Salz 1 Eigelb 1 EL Weißwein 10 g Butter Gemüse waschen und putzen. Möhre und Zucchini schälen. Mit den Gemüsehobel die Möhre und die Zucchini in dünne Scheiben hobeln. Brühe erhitzen, das Gemüse darin 2 Minuten blanchieren. In Eiswasser abschrecken. Abtropfen lassen. Gesamten Kerbel fein hacken.    Seezungenfilet auf ein Küchenbrett legen und mit Salz, Pfeffer und Limettensaft würzen. Die Möhren- und Zucchinischeiben auf die Seezunge legen. Ebenso die Hälfte des Kerbels. Die Seezungenfilet aufrollen und mit einem Holzspieß feststecken. Die Butter in einer Pfanne erhitzen. Die Röllchen von allen Seiten vorsichtig anbraten. Dann herausnehmen und in eine Auflaufform geben. In den auf 140°C