Posts

Posts mit dem Label "kalt" werden angezeigt.

Joghurt-Meerrettich Dip

Bild
Joghurt-Meerrettich Dip
Mit Meerrettich bauen wir einen lecker Dip. Der passt gut zu Räucherfisch. Die Mengenangaben sind nur grobe Richtwerte, abschmecken ist angesagt.

200 g Joghurt3 Knoblauchzehen (nicht zu knapp)2 EL Meerrettich (frisch)1/4 GurkeGewürzmischung (getrocknet)SalzPfeffer1 TL SenfWeißweinessigOlivenöl
Die Gurke halbieren, und die Kerne mit einem Teelöffel entfernen und in kleine Stücke schneiden. Meerrettich reiben, das ist eine der entscheiden Zutaten für diesen Dip. Knoblauch durch die Presse jagen. Alles mit den Gewürzen, dem Joghurt mischen. Anschießend noch etwas Essig und Öl sowie Senf dazu geben und abschmecken. Mehrere Stunden durchziehen lassen.


Passt gut zu Räucherlachs oder geräucherter Lachsforelle. Noch etwas Dill über den Fisch streuen, fertig.


leckerer Snack


Mediterraner Kartoffelsalat

Bild
Mediterraner Kartoffelsalat*** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung ***

Serviervorschag

Der heutige Salat erinnert entfernt an einen Salat Niçoise, aber ist doch anders als der Klassiker. Für 4 Portionen.
300 g Kartoffeln (festkochende)300 g Bohnen (frisch)3 Eier3 EL getrocknete Tomaten (in Öl)2 EL Kapern3 EL Oliven150 g rote Zwiebel1 1/2 Hände RuccolaSardellen Balsamico Dressing Optionale ZutatenBuratta oder Mozzarella oder FetaPecorino Sardo (geräuchert)kalte Kräutersauce BeilageLammbratwurst mit FenchelKartoffeln nicht schälen, dann in Salzwasser gar kochen, ich hatte dicke so dauerte das 25 Minuten, dann schälen und in Scheiben schneiden. Die Bohnen separat auch in Salzwasser kochen, meine waren dünn daher 10 Minuten, dann mit kaltem Wasser abschrecken.


Oliven, getrocknete Tomaten und Kapern hacken. Verwendet wirklich gute Produkte, bei mir waren es Taggiasche Oliven und getrocknete Tomaten al forno. Die hochwertige Qualität werdet ihr schmecken.



Eier hart kochen und abs…

Sardellen Balsamico Dressing

Bild
Sardellen Balsamico Dressing
Ein kräftiges Dressing z.B. für mediterranen Kartoffelsalat. Dieses Dressing schmeck schon sehr nach Sardellen und Balsamico und das soll so sein. Also nur etwas für euch, wenn es kräftig mögt. Die Menge ist für eine Schüssel Kartoffelsalat für 4 Portionen.
2 EL Balsamico1 EL milder Essig2 EL Thymianessig5 EL Olivenöl1 ChilischoteSalzPfeffer1/2 TL Zucker5 SardellenfiletsAlle Zutaten für das Dressing gut im Mixer vermischen. Bein Salz zurückhaltend sein, denn die Sardellen sind schon salzig.



Das fertige Dressing über den Salat geben, siehe oben.

Kräutersauce (kalt)

Bild
Kräutersauce (kalt)
eine Kräutersauce die z.B. gut zu Pellkartoffel schmeckt. Aber auch zu Fleisch oder einem Kartoffelsalat passt. Ähnelt entfernt einer grünen Soße.

2 Hände Kräuter (Petrsiele, Estragon, Basilikum, Kerbel)6 EL Joghurt (90 g)2 EL Senfessig2 EL Thymianessig1/2 TL Zucker
Die Kräuter grob hacken. Kräuter mir dem Essig und einen EL Joghurt in den Mixer geben. Dann fein mixen. Nun den Inhalt des Mixern zu dem übrigen Joghurt geben und verrühren oder den den übrigen Joghurt in den Mixer geben und kurz mixen. Bei der ersten Variante wird es cremiger und bei der zweiten Variante etwas flüssiger.

Taggiasche Oliven

Bild
Taggiasche Oliven*** Produkttest, enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***


Das sind handverlesene und entkernte schwarze Taggiasca-Oliven aus Ligurien. Die besten italienischen Oliven einlegt im eigenem Öl. Die Manufaktur Bartolomeo Venturino produziert sie. Klein und sehr mild im Geschmack. Zu verwenden für Salate, Saucen und natürlich Pasta.

Jürgen Dolles schieb 2010 dazu einen Artikel in der FAZ. Ich kann mich des Lobes für das Produkt nur anschließen, die Oliven sind hervorragend.

Ihr findet sie im Internet oder in Düsseldorf auf dem Carlsplatz bei Inka & Mehl.






Tomaten getrocknet, in Öl

Bild
Tomaten getrocknet, in Öl*** Produkttest, enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***


Getrocknete Tomaten sind natürlich viel intensiver als frische Tomaten. Bei Lettinis findet ihr dieses tolle Produkt. Tomaten al forno, also aus den Ofen, mit Knoblauch und Kräutern verfeinert und in Sonnenblumenöl eingelegt,  damit der Geschmack nicht überdeckt wird.
Sie eigenen sich für Pesto Rosso, für einen Mediterranen Kartoffelsalat oder für viele weite leckere Speisen. Ich finde das besonders kalt ihren Geschmack entwickeln, aber auch bei warmen Speisen wie Saucen kann man sie in Maßen verwenden.


Probiert es aus, ein schönes Produkt


Panzanella

Bild
Panzanella*** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***

Heute geht es in die Toskana. Es gibt den italienischen Brotsalat schlechthin, der ursprünglich aus dieser Region stammt. Es gibt wahrscheinlich so viele Rezepte wie es Familien gibt, daher eine einfache Variante mit Extras wenn gewünscht.

Gerade jetzt am Ende des Sommers wenn es so schmackhafte Tomaten gibt loht es sich. Mit diesem Rezept habt ihr auch noch eine tolle Resteverwertung für trockeneres Brot, denn Lebensmittel sollte man so wenig wie möglich wegwerfen. Und lecker wird es sowieso.

Die Mengenangaben sind dieses Mal wirklich nur ganz grobe Richtwerte.
die Basis300 g Tomaten1 rote Tropea1 EL Basilikum (frisch) das Brot80 g altes Baguette4 EL Rotweinessig4 EL Wasser die Extras (alles optional)Oliven (Taggiasche Oliven)Sardinen (aus der Dose) die Vinaigrette3 EL Olivenöl1 EL Thymian Essig1 El milder Essig2 EL Wasser1 Knoblauchzehe PfefferSalz
Mein Baguette war schon gute drei Tage alt. Das B…

Brot getrocknet

Bild
getrocknetes Brot
Was macht man mit altem Brot? Wegwerfen ist nicht so toll, es landen eh schon zu viele Lebensmittel in der Tonne. Da brachte mich Lee von Foodunplugged mit ihrem Posting über trocken Brot - Tips für die Resteküche auf die Idee das Brot weiter zu verwenden.

Ich hatte ein Baguette das schon knapp drei Tage alt war und sich zum Essen eigentlich gar nicht mehr eignete. Es war von guter Qualität und ohne Backhilfsmittel gebacken, sodass ich es am nächsten Tag immer noch gut essen kann, aber irgendwann wird auch das beste Baguette trocken.


Los geht es: Das ältere Brot in dünne Scheiben schneiden und 24 Stunden auf einem Rost an der Luft trocknen lassen, das ist bei dem trockenem Wetter gar kein Problem. Dann die getrockneten Scheiben im ein luftdicht verschlossenes Glas geben. Das ist so wie bei Zwieback, der hält auch ewig. Bei mir passte nicht alles ins Glas, daher habe ich aus einigen Scheiben, den eher unförmigen, Paniermehl gemacht indem ich das Brot im Mixer zerklei…

Vichyssoise

Bild
Vichyssoise*** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Produkt Bildern ***

Eine kalte Kartoffel-Lauch Suppe. Die Suppe soll Anfang des 20. Jahrhunderts in New York von dem französischen Koch Louis Diat aus Vichy erfunden worden sein. (Quelle: Wikipedia)
Passt herrlich an zu heißen Tagen. Ich hatte sie an einem der heißesten Tage des Jahres, für drei Portionen.

die Basis180 g Kartoffeln180 Lauchstange55 g Zwiebel1/2 EL Butter600 ml Hühnerbrühe180 ml Sahne die KräuterLorbeerblätterThymianRosmarin die GewürzeSalzweißer Pfefferfermentierter PfefferKartoffelsalat GewürzMélange BlancSalatgewürz GartenkräuterThymian EssigSenf EssigTrüffelöl das ToppingSaure Sahne (optional)SchnittlauchPetersilieSalzflocken
Lauch in dünne Ringe schneiden. Zwiebel und Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Aus den Kräutern ein Bündel schnüren sodass ihr es später gut entfernen könnt. Hinweis: Beim nächsten mal mehr Lauch oder weniger Kartoffeln nehmen.


Butter in einem Topf erwärmen und Lauch und Zwiebel dar…

Trüffelsalz

Bild
Trüffelsalz*** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***

Heute mal wieder ein Produkttest. Ein Salz mit Sommertrüffeln aus Italien von Alfonso Fortunati findet ihr bei Fladi auf dem Carlsplatz.
Auch wenn nur wenig Trüffel enthalten ist bekommt man einen Trüffelgeschmack. Ich nehme das Salz unter anderem wenn ich ein gekochtes Ei esse. Das bringt das Ei gleich auf ein neues Niveau und macht aus etwas Einfachen etwas Besonderes und das ohne großen Auffand. Ebenso passt das Trüffelsalz auch auf einem Butterbrot mit Salz oder bei gerilltem Fleisch, Pommes sowie weiteren Gerichten. Ich finde es lohnt sich.


super lecker


weitere Trüffel Produkte im TestTrüffel Püree & CremeTrüffel FettuccineTrüffel HobelTrüffel ÖlTrüffel Salz

Whiskey Pepper Sauce

Bild
Whiskey Pepper Sauce*** Produkttest, enthält umbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***


Fertige Grill-Saucen sind nicht einfach zu finden. Entweder haben sie "E-Stoffe" oder schmecken künstlich. Die folgende nicht, auch wenn sie aus den USA stammt. Auf eine Empfehlung habe ich eine Whiskey Pfeffer Sauce ausprobiert.

Ich fand sie richtig gut. Würzig, aber nicht zu scharf das alles überdeckt wird. Zu finden ist sie im Internet oder in Düsseldorf auf dem Carlsplatz bei Inka & Mehl.