Posts

Posts mit dem Label "Italienisch" werden angezeigt.

Pasta mit Zucchini Sahnesoße

Bild
Pasta mit Zucchini Sahnesoße*** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***

Heute machen wir ein kleines vegetarisches Pasta Gericht, es ist vielleicht kein klassisches italienisches Rezept, aber einfache Hausmannskost. Wir nehmen einfach was im Kühlschrank ist und es wird dennoch lecker. Auch wenn wir etwas Sahne verwenden ist das Gericht recht leicht. 
Die kurz gebratenen Zucchini Scheiben mit Zitrone schmecken total frisch, Zucchini und Zitrone sind eine unschlagbare Kombination. Auch die Spaghetti harmonieren wirklich gut. Für eine Portion.
75 g Spaghetti1/2 Zucchini (80g)1 kleine Zwiebel (40g)1 KnoblauchzeheOlivenöl40 ml Weißwein30 ml SahneSalzPfefferZitronensaft ToppingPetersilieParmesan Zucchini in dünne Scheiben schneiden, Zwiebeln fein würfeln, Knoblauch fein hacken. Petersilie grob hacken, Parmesan reiben.


Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln anschwitzen, Knoblauch und Zucchini dazu geben und auch kurz andünsten. Weißwein dazu geben und einig…

Spaghetti alla Bottarga

Bild
Spaghetti alla Bottarga*** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***

Heute ein Klassiker aus der sardischen Küche. Spaghetti mit Meeräschenrogen. Wenige hochwertige Zutaten, typische italienische Produktküche. Für eine Portion als Zwischengang oder Vorspeise.
50 g Spaghetti20 g Bottarga (Meeräschenrogen)Olivenöl Bottarga ist der getrocknete Rogen der Meeräsche. Der Preis schockt oft ein wenig, bis man sich bewusst wird das man nur recht wenig benötigt. Für 100 Gramm bezahlt man schon mal 14€, also nicht von 140€ als Kilo Preis schocken lassen.

Aufbewahrung: Die Bottarga sollte kühl und trocken aufbewahrt werden. Nach Anbruch auf keinen Fall in Folie oder Alufolie wickeln, da sonst die Bottarga schwitzt. Da die Bottarga mit Salz konserviert ist, kann es schon einmal passieren, dass sich auf der Oberfläche der Bottarga eine weiße Schicht bildet, was fälschlicherweise schon mal mit Schimmel verwechselt wird. Hier handelt es sich lediglich um das ausgetretene …

Pasta mit Kürbis und Brät

Bild
Pasta mit Kürbis und Brät*** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***

Ein schönes Gericht für den Herbst und gutes Seelenfutter. Für zwei Portionen.
die Pasta70 g Pasta pro PersonSalz der SugoOlivenöl20 g Guanciale120 g Bratwurst (frisch)4 Lorbeerblätter (frisch)50 g Zwiebel1/2 Stange Staudensellerie170 g ButternusskürbisPfefferSalz25 ml Weißwein1 EL Rotweinessig25 g ParmesanRucola
Zwiebel, Staudensellerie, Butternusskürbis klein schneiden, das sollte gerade bei Kürbis nicht so gleichmäßig sein. Parmesan reiben.


In einer großen Pfanne Olivenöl erhitzen und sich gleich die Lorbeerblätter dazu geben. Guanciale anbraten. Das Wurstbrät, das können Salsiccia sein, aus der Pelle drücken und zerteilen. Bei mittlerer Hitze anbraten. Zwiebel, Sellerie und Kürbis dazu geben. Alles in der Pfanne verrühren und mit schwarzem Pfeffer würzen. Deckel drauf, Hitze reduzieren und alles garen bis es weich und leicht gebräunt ist. Das dauert so 25 Minuten. Nun mit gutem Sa…

Spaghetti mit Sommertrüffeln

Bild
Spaghetti mit Sommertrüffeln*** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***

Pasta und Trüffel geht doch immer. Während man im Winter schwarze Trüffel verwendet, kann man im Sommer auf Sommertrüffel zurückgreifen. Na gut Trüffel sind nicht so günstig das man sie sich jeden Tag leisten kann, aber das muss ja auch nicht sein. Bei Trüffeln gilt, nehmet reichlich sonst lohnt sich der Geschmack nicht, lieber einmal weniger essen und dafür eine ausreichende Menge im Verhältnis zur Pasta. Für eine kleine Portion.
50 g Spaghetti20 g ButterTrüffelöl10 g Parmesan15 g Sommertrüffel

Teller vorwärmen. Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente kochen.
In der Zwischenzeit eine Pfanne erwärmen darin die Butter schmelzen aber nicht bräunen. Trüffelöl zur Butter geben. Auch den geriebenen Parmesan zur Butter geben. Die Pasta tropfnass in die Pfanne legen und alles vermengen. Am besten einen Werkzeug nehmen bei wenig haftet, so ein Teigschaber aus Silikon ist zwar nicht origin…

Trüffelhobel

Bild
Trüffelhobel*** Produkttest / enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***

Ein Trüffelhobel ist unerlässlich wenn ihr Trüffel verwendet. Trüffel schmecken richtig gut wenn sie dünn gehobelt werden. Ich habe mir einen neuen Hobel aus Italien von Sanelli Ambrogio bei Cucina in Düsseldorf gekauft. Der Hobel lässt sich sehr fein einstellen und hobelt die Trüffel wirklich fein. Und 30 € für ein Qualitätsprodukt ist auch ok. Denn Trüffel kosten auch ihr Geld und da möchte man möglichst wenig Verschnitt haben.



fein eingestellt, aber auch nicht zu dünn, 

denn man möchte auch etwas schmecken

nur so ist es euch möglich Trüffel ohne Verluste zu hobeln


gute Trüffel brauchen gute Werkzeuge


weitere Trüffel Produkte im TestTrüffel Püree & CremeTrüffel FettuccineTrüffel HobelTrüffel ÖlTrüffel Salz

Pasta mit kalter Tomatensauce

Bild
Pasta mit kalter Tomatensauce*** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***

Wenn ihr im Hochsommer nicht gerne lange in der warmen Küche steht möchtet, dann habe ich ein leckeres Pasta Rezept mit einer kalten Sauce. Wenn ihr glaubt das schmeckt nicht, dann probiert es aus und lasst euch hoffentlich vom Gegenteil überzeugen. Es passt in den Hochsommer, schmeckt richtig frisch und lecker sowieso. Für eine Portion. 
die Pasta80g FusilliSalz die Sauce100 g reife Tomaten1 Knoblauchzehe1 kleine Schalotte1/2 Chili (optional)1/4 Bund BasilikumOregano (optional)1 EL OlivenölSalzPfeffer1/4 Zitrone (Abrieb)5 g Parmesan Topping15 g ParmesanBasilikum
Übrigens die Bilder zeigen fast die doppelte Menge, da ich es am nächsten Tag noch einmal gegessen habe. Dabei habe ich noch etwas frisches Oregano hinzugefügt. Bei Kräutern geht fast alles.


Die Tomaten in kleine Würfel schneiden. Knoblauch, Schalotte und Chili fein würfeln. Die Blättchen vom Basilikum abzupfen, einige als …