Posts

Es werden Posts vom 2019 angezeigt.

Jahresrückblick 2019

Bild
Jahresrückblick 2019 *** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern *** Ich möchte euch einige Highlights aus meinem Blog in diesem kleinem Rückblick präsentieren. Immerhin waren es auch 2019 über 200 Beiträge. Da Pasta ein ganz großes Thema auch 2019 bei mir war, habe ich in jedem Monat zusätzlich ein Rezept mit Pasta reingestellt, neben einem Rezept aus dem Monat. Dazu in jedem Quartal ein Restaurant und einige Events, obwohl das in diesem Jahr deutlich abgenommen hat.  Am Ende noch einige  Highlights : Französische Brasserie Küche bei meinen Lieblings-Bistros, Grillen im Sommer und ein Vorschlag für ein Weihnachtsmenü.  das erste Quartal Rezepte Im Januar gibt es nur wenige frische Produkte aber es gibt Kohl und so habe ich Pasta mit Rosenkohl und Speck zubereitet. Das hat ein guter Bekannter nachgekocht und mir erzählt das es ihm sehr gut geschmeckt hat. Aus der Vorratshaltung gab es Schnecken in pikanter Sauce . Im Februar w

Weihnachtsmenü 2019

Bild
Weihnachtsmenü 2019 Auch 2019 zeige ich euch einen Vorschlag für ein Weihnachtsmenü, oder auch verteilt über die Tage. Es gab  Kartoffel-Maronen-Suppe Eine Suppe aus Kartoffeln und Maronen dazu eine Einlage aus Äpfeln, darüber ein gutes Kürbiskernöl. Winterliche Aromen langsam gegart im Slowcooker.  Fettuccine mit schwarzen Trüffeln Pasta mit schwarzen Trüffel. Was braucht es bei da noch mehr, vielleicht etwas Butter und Salbei. Wildhasenkeule Die Wildhasenkeule habe ich auf dem Markt gekauft und langsam geschmort. Als Beilage gab es Kartoffelpüree, schwarzem Bohnenpüree, Roter Bete und Feldsalat. lecker war es

Fettuccine mit schwarzen Trüffeln

Bild
Fettuccine mit schwarzen Trüffeln *** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern *** Es gibt Pasta mit Trüffel. Bei Lettinis gab es am Probiersamstag frische Trüffel. Den schwarzen Trüffel gab es für knapp 1€/g. Davon habe ich etwas mitgenommen. Was braucht es bei da noch mehr, vielleicht etwas Butter und Salbei. die Pasta 80 g Pasta (pro Portion) Salz die Sauce Butter Olivenöl Pastawasser Parmesan Salbei das Highlight schwarzer Trüffel Olivenöl und Butter in einer Pfanne schmelzen, darin den Salbei anbraten. Dann etwas Parmesan dazu geben. Später noch etwas Pastawasser hinzufügen. So entsteht eine gehaltvolle Sauce.  Meine hochwertigen Pasta, ich habe Trüffel-Fettuccine genommen, die brauchten im Salzwasser nur 4 Minuten. Wenn die Pasta al dente ist, diese mit einer Schöpfkelle in die Pfanne geben und wenn dabei weiteres Pastawasser zu der Sauce gelangt ist das durchaus gewünscht. Alles gut vermischen und so die Pasta m

Trüffel lagern

Bild
Trüffel lagern Trüffel halten nicht lange. In der kurzen Zeit sollten sie kühl gelagert werden. Am Besten wickelt man sie in Küchenpapier und legt sie ihn ein verschließbares Glas. Das Küchenpapier sollte man jeden Tag wechseln. Ein paar Eier dazu zu legen ist eine gute Idee, denn so nehmen die Eier auch durch ihre Schale etwas von dem Trüffelaroma auf.

Wildhasenkeule

Bild
Wildhasenkeule *** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern *** Die Wildhasenkeule habe ich bei Feinkost Stüttgen by Otto Gourmet für gute 9€ auf dem Carlsplatz gefunden. Dort habe ich auch den Kaninchenfond mitgenommen. Ich bereite die Keule im 1,5l  Slowcooker zu. Für eine Portion. 1 Wildhasenkeule (380 g) 1 Zwiebel (50 g) 2 Knoblauchzehen (8 g) Bauchspeck (35 g) Schmalz Salz Pfeffer Wildgewürz ( altes Gewürzamt ) Lorbeerblätter Thymian  Rosmarin 280 ml Kaninchenfond 100 ml Rotwein Pfeiwurzelstärke (optional) die Beilagen Kartoffelpüree schwarzem Bohnenpüree Roter Bete ( gegart ) Salz Pfeffer Senfessig ( Romina ) Feldsalat Dessing Wildhasenkeule von allen Seiten mit Salz, Pfeffer und Wildgewürz einreiben. Zwiebel würfen und Knoblauch in Scheiben schneiden. Bauchspeck in feine Scheiben schneiden. Schmalz in einer Pfanne erhitzen, darin die Keule von allen Seiten kräftig anbraten. Dann die Keule in den Slowcooker