Posts

Es werden Posts vom Januar, 2019 angezeigt.

Schnecken in pikanter Sauce

Bild
Schnecken in pikanter Sauce
Ein Vorspeise mit Einflüssen aus der spanischen Küche. Eine Alternative zu Schnecken mit Kräuterbutter, würzig und lecker. Für 4 Portionen als kleine Vorspeise, oder für 2 als Zwischengang.

24 Weinbergschnecken (Dose)1 Zwiebel2 KnoblauchzehenOlivenöl4 Lorbeerblätter (frisch)1 Chili1 EL Tomatenextrakt1 EL Tomaten PassataSalzPfeffer BeilageBaguette oder Graubrot
Schnecken in Sieb geben, den Sud aus der Dose auffangen. Zwiebel und Knoblauch fein hacken.


Olivenöl, nicht zu knapp, in einer Pfanne auf kleine Hitze erwärmen und darin Zwiebel, Knoblauch, Chili, Lorbeer andünsten. Das Tomatenextrakt, alternativ Tomatenmark mit etwas Wasser vermischen und  auflösen. Das Gemisch und die Tomaten Passata ebenfalls in die Pfanne geben. Nun den aufgefangen Schneckensud in die Pfanne schütten und aufkochen. Dann auf mittlere Hitze ein wenig einkochen lassen. Das dauert so 5 Minuten, anschließend mit Salz und Pfeffer würzen und das Abschmecken nicht vergessen.


Nun darf die …

Trofie mit Pesto Genovese

Bild
Trofiette mit Pesto Genovese*** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***

Es wird sehr typisch für italienische Küche, nur gute Produkte und eine einfache Kombination. Ich traue es mich kaum es zu posten.
Ich nehme Pasta, hier Trofiette (die kleineren Trofie) aus der ligurischen Küche und dazu das passende Pesto aus Ligurien, eine wirklich passende Kombination. Hier zeigt sich mal wieder, das Produkte aus der gleichen Region oft eine gute Kombination hergeben. Es schmeckt noch einen Tick besser als die Kombination mit Spaghetti. Für eine Portion am Feierabend.
60 g TrofietteSalz3 TL Pesto GenovesePfefferParmesanBasilikumblätter Die Pasta in Salzwasser kochen, die Trofie brauchen schon etwas, bei mir 16 Minuten. Gefunden habe ich die Trofiette bei Lettinis. In der Zwischenzeit in eine Pfanne das Pesto erwärmen. Dann die Pasta tropfnass zu dem angewärmten Pesto geben, alles gut vermischen, dabei noch einen Teil des geriebenen Parmesans und etwas Kochwasser d…

Pesto Genovese

Bild
Pesto Genovese*** Produkttest / enthält unbeauftragte Werbung ***

Heute teste ich wie ein fertiges Pesto schmeckt. Ich hatte auf eine Empfehlung Pesto Genovese von Roberto Panizza aus Ligurien bei dem italienischen Feinkostgeschäft Lettinis erworben.

Laut Hersteller wird das Pesto nach einem traditionelle Rezept seit 1947 aus Olivenöl extra vergine, frischem Genueser Basilikum DOP, Pinienkernen, Parmigiano Parmiggiano DOP (24 Monate), Pecorino Fiore Sardo DOP (10 Monate), Knoblauch und Meersalz hergestellt.

Das klingt von der Zutatenliste richtig gut, es ist nur drin was auch hineingehört. Schön ist auch das hier Pinienkerne benutzt werden und keine Cashewkerne sowie Olivenöl verwendet wird. Das schlägt sich auch im Preis nieder, umgerechnet auf 100g sind es 5€.

Schon wenn man es nur pur probiert ist das Pesto schon der Hammer, es schmeckt frisch und fast wie selbstgemacht. Da stellt sich die Frage wozu dieses Pesto nicht schmeckt.



Bei meinem ersten Verkostung habe ich es an Spaghett…

Krautfleckerl

Bild
Krautfleckerl - Pasta e Cavolo*** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***

Wenn wir uns Richtung Norditalien umschauen dann sind die Krautfleckerl nicht weit. Die Kombination von Pasta und Kraut hätte man gar nicht erwartet, schmeckt aber richtig herzhaft, als Basis dient Spitzkohl mit Kümmel. Für 3 Portionen.

der Spitzkohl450 g Spitzkohl (gehobelt gewogen)1 weiße ZwiebelÖl2 TL Kümmelsaat1 EL Zucker1 EL WeißweinessigWeißweinSalzPfeffer
Eigentlich nimmt man Weißkohl für dieses Gericht, aber die sind mir zu groß und der Spitzkohl ist auch etwas feiner. Spitzkohl hobeln, Zwiebel in feine Ringe schneiden.


Den Kohl in den Keramikeinsatz des 3,5 Liter Slowcookers geben.

Öl in einer Pfanne auf mittlere Temperatur erhitzen und die Zwiebel andünsten bis sie weich ist, das dauert so 10 Minuten. Zucker darüber streuen und kurz karamellisieren lassen. Dann den Pfanneninhalt zu dem Kohl geben. Den Bratenansatz mit Wein und Essig lösen und auch in den Slowcooker gebe…

Spitzkohl

Bild
Spitzkohl aus dem Slowcooker
ein langsam gegartes Kraut, eine wunderbare Beilage, z.B. zur Pasta. Passt zur deutschen, aber auch zur norditalienischen Küche.
der Spitzkohl450 g Spitzkohl (gehobelt gewogen)1 weiße ZwiebelÖl2 TL Kümmelsaat1 EL Zucker1 EL WeißweinessigWeißweinSalzPfeffer
Eigentlich nimmt man Weißkohl für dieses Gericht, aber die sind mir zu groß und der Spitzkohl ist auch etwas feiner. Spitzkohl hobeln, Zwiebel in feine Ringe schneiden.


Den Kohl in den Keramikeinsatz des 3,5 Liter Slowcookers geben.

Öl in einer Pfanne auf mittlere Temperatur erhitzen und die Zwiebel andünsten bis sie weich ist, das dauert so 10 Minuten. Zucker darüber streuen und kurz karamellisieren lassen. Dann den Pfanneninhalt zu dem Kohl geben. Den Bratenansatz mit Wein und Essig lösen und auch in den Slowcooker geben. Kümmel, Salz und Pfeffer dazu geben und alles gut durchrühren.


Deckel drauf, auf Stufe High stellen und drei Stunden warten. Wenn ihr zuhause seit, nach je einer Stunde durchrühren. …

Pasta mit Fleischbällchen

Bild
Pasta mit Fleischbällchen*** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung ***


Heute gibt es richtiges Seelenfutter. Pasta mit Fleischbällchen. Die Bilder zeigen eine große Portion.

die Pasta85 g Pasta (pro Portion)Salz die SauceFleischbällchen in TomatensauceOreganoSalzPfeffer das ToppingPetersilieRuccolaParmesan
Pasta, Ruccola und Petersilie bereit stellen. 



Die Fleischbällchen waren schon fertig ich hatte sie tiefgefroren und nun aufgetaut. Ich hatte sie im Slowcooker zubereitet und sie waren ganz wunderbar. Die Fleischbällchen in ihrer Sauce langsam erwärmen. Noch etwas frischen Oregano dazu geben. Abschmecken mit Salz und Pfeffer.



Für die recht großen Fleischbällchen habe ich eine große Pasta gewählt. So habe ich Fusilli von Lettinis ausgewählt. Die Pasta nach Packungsangabe kochen. Meine brauchten 12 Minuten. Dann die Pasta mit einer Schaumkelle in die Bällchen gleiten lassen. Noch etwas Kochwasser zu der Sauce geben.




Dann in tiefe, vorgewärmte Teller gleiten lassen. 



Nun das To…

Zander mit Kapernbutter

Bild
Zander mit Kapernbutter
Leckeres Fischfilet mit toller Sauce, für zwei Portionen

300 g ZanderfiletOlivenöl20 g Butter 2 EL Kapern20 ml ZitronensaftPetersilieMehlSalzPfeffer BeilageSalzkartoffelnBaguette 
Petersilie fein hacken. Zitrone auspressen. Das Fischfilet mit Salz und Pfeffer würzen. In Mehl wenden, überschüssiges Mehl abschütteln. Öl in einer Panne erhitzen, mittlere Hitze. Fische auf der Hautseite hineingeben und ca. 4 Minuten braten, dann wenden und weitere 2 Minuten braten. Die Fische sollen leicht gebräunt sein. Die Fische auf einem vorgewärmten Teller warm halten.


Das Öl aus der der Pfanne giessen, dann die Butter dazu geben. Warten bis die Butter aufschäumt. Petersilie, Zitronensaft und Kapern zur Butter geben. Alles verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Dann über die Fischfilets geben und ...


... sofort servieren. Dazu Baguette oder Salzkartoffeln reichen.



saftiger Fisch mit leckerer Sauce

Pasta mit Schwarzkohl

Bild
Pasta mit Schwarzkohl*** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***


Schwarzkohl ist eine Kohlsorte die mit dem Grünkohl verwand ist, aber doch anders aussieht und auch ein wenig anders schmeckt. Wenn ihr keinen Schwarzkohl bekommt, könnt ihr es auch mit Grünkohl versuchen. Den Schwarzkohl den ich auf dem Markt gefunden hatte, stammte aus regionalem Anbau. Vor zwei Jahren als ich damit einen Eintopf zubereitete, es gab ihn nur aus Italien.

Pasta mit Kohl zu verbinden das passt fast immer. Und wenn man jetzt im Herbst oder Winter ein saisonales Produkt nimmt dann ist nochmal so lecker. Der Sugo ist für 3 Portionen.
die Pasta80 Pasta (pro Person)Salz der Sugo200 g rote Zwiebeln50 g getrocknete Tomaten (in Öl)4 Knoblauchzehen1 Chili180 g Schwarzkohl (blanchieret)OlivenölSalzPfefferGewürzmischung (Italian Allrounder) das ToppingPinienkerne (geröstet)ParmesanMeerrettich (optional)
Als Erstes habe ich die Pinienkerne angeröstet. Anschließend habe ich den Schwarz…

Schwarzkohl blanchieren

Bild
Schwarzkohl blanchieren Aus einem Bund Schwarzkohl das ich auf dem Markt erstanden habe, blieb nach dem Putzen vom Gewicht weniger als die Hälfte übrig. Wenn ich noch etwas feiner gearbeitet hätte, wäre es auch noch etwas mehr geworden.

520 g Schwarzkohl (nicht geputzt)180 g Schwarzkohl (geputzt)
Den Schwarzkohl von den Stengel befreien, dann die Steifen zusammen legen und quer in 2 cm Streifen schneiden. Die Stengel brauchen wir nicht mehr.


Salzwasser zum Kochen bringen, Schwarzkohl Streifen hineingeben und für 4 Minuten kochen. Dann kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.


Das kann man gut vorbereiten.


Pinienkerne rösten

Bild
Pinienkerne rösten
Pinienkerne schmecken so richtig gut wenn sie angeröstet wurden.

Pinienkerne
Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl anbräunen, aber nicht schwarz werden lassen. Dann auskühlen lassen.


Häufig in Salaten aber auch bei Pasta und vielen weiteren Rezepten finden sie Verwendung.


Pasta mit Rosenkohl und Speck

Bild
Pasta mit Rosenkohl und Speck*** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***

Schelle, einfache Herbst oder Winterküche. Rosenkohl und Pasta das geht auf jeden Fall, denn fast alle Kohlsorten passen zur Pasta. Der Sugo ist für 2 Portionen, die Mengenangaben sind wie so oft nur grobe Richtwerte.
die Pasta80g Pasta (pro Portion)Salz  der Sugo120 g Rosenkohl50g BauchspeckOlivenöl1 Schalotte2 Knoblauchzehen1 Chili100 ml WeißweinPetersilieParmesanOlivenölSalzPfeffer das ToppingParmesan
Den Rosenkohl kochen. Anschließend in grobe Stücke schneiden, etwa halbieren oder maximal vierteln. Speck in Stücke schneiden, Knoblauch in feine Scheiben schneiden, Chili fein würfeln, Schalotte würfeln, Petersilie hacken.


In einer Pfanne Olivenöl auf mittlere Hitze erwärmen und darin Speck etwas auslassen, dann Zwiebel und Knoblauch und Chili hinzugeben und anschwitzen lassen. Mit Weißwein ablöschen


Dann den Rosenkohl dazu geben und Salzen und Pfeffern.


Makkaroni in Salzwasser k…