Posts

Es werden Posts vom Januar, 2019 angezeigt.

Pasta mit 'Nduja und Passata

Bild
Pasta mit 'Nduja und Passata*** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***

Heute Resteverwertung am Feierabend, mit Zutaten aus dem Kühlschrank die aufgebraucht werden wollen. Für eine Portion.
die Pasta85 g Pasta (pro Portion)Salz die SauceNdujaGrigliatina (gegrillte Gemüsewürfel in Olivenöl)OlivenRuccola-StengelTomatenpassataRotweinPastawasser das ToppingParmesan Ruccola
Nduja, Grigliatina und Tomatenpassata stammten alle von Lettinis, einer meiner bevorzugten Adressen für italienische Spezialitäten.


Heute brauchen wir kein zusätzliches Olivenöl. Die Nduja in einer Pfanne auf geringer Hitze erwärmen, dabei etwas zerteilen. Dann etwas Gemüsewürfel aus dem Glas und auch einige Oliven dazu geben und erwärmen. Dann Tomatenpassata dazu gießen und etwas einkochen lassen. Dann noch etwas Rotwein dazu geben und nochmals einkochen lassen. Nun wird es auch Zeit für die Pasta, wenn notwendig noch etwas Pastawasser zur Sauce geben um die Cremigkeit zu erreichen…

Mojostampf

Bild
Mojostampf*** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***


Kartoffelstampf mal anders als sonst. Immer eine leckere Beilage insbesondere zu Fisch oder Meeresfrüchten, so auch in der Bar Olio. Ohne Mengenangaben.
Kartoffeln (mehlig)SalzMojo verdeSahne (optional)Olivensamen (optional) Kartoffeln klein schneiden. Dann in gesalzenen Wasser gute 15 Minuten kochen. Mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken oder durch dir Kartoffelpresse drücken, dann Salzen. Nun in einen Topf geben und den Mojo Verde untermischen. Sollte es nicht cremig genug sein, etwas Sahne dazu geben.



Wenn es gut aussehen soll, in einem Ring anrichten und noch einige Olivensamen darauf geben. Fertig!


Ich habe es mit Räucherlachs serviert. Noch etwas frischen Meerrettich on Top reiben.



lecker!


Mojo Verde

Bild
Mojo Verde*** Produkttest, enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***

Heute eine Produktvorstellung: Maritas Mojo Manufaktur aus Lübeck bietet handwerklich gemachte Mojo an, die wie auf den Kanarischen Inseln schmecken sollen. Sie produzieren in eigener Herstellung und laut eigner Aussage werden nur frische Zutaten, keine Konservierungsstoffe und keine Geschmacksverstärker verwendet. Das ist richtig gut.


feine Konsistenz im Glas


Ich finde das sie richtig lecker ist und das man die frischen Zutaten schmeckt. Wunderbar passt diese milde Mischung zu Kartoffeln, aber auch zu Fisch. Es gibt Mojo auch in scharf und rot, schaut mal auf die Webseite, ich fand beim Probieren vieles lecker. Übrigens, kennengelernt und probiert habe ich das Produkt auf dem Gourmet Festival.


im Sommer Kartoffeln mit Mojo
sehr gut kann ich mit die Mojo mit Kartoffeln aus dem Slowcooker vorstellen, aber auch ein Mojostampf ist richtig lecker.


Pasta mit Speck und Kochschinken

Bild
Pasta mit Speck und Kochschinken - Pasta all'amatriciana*** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***

Heute gibt es Futter für den Winter. Speck und Schinken sind mit Pasta eine leckere Kombination. Genießt dazu ein gutes Glas Rotwein. Der Sugo ist für zwei Portionen.
die Pasta80 g Pasta pro PersonSalz der Sugo1 rote Zwiebel130 g Speck (geräuchert)2 Lorbeerblätter (frisch)60 g Kochschinken75 ml Weißwein1 ChilischoteOregano (frisch)75 ml Tomatenpassata1 TL Butter25 g ParmesanSalzPfeffer das ToppingParmesan 
Zwiebel in Ringe schneiden. Die Chilischote fein hacken. Den Parmesan reiben. Den Speck in Würfel schneiden. Den gekochten Schinken in dünne Streifen schneiden. Gekochter Schinken ist vielleicht nicht 100% Italienisch, aber ich finde es passt. Es ist entscheidend, dass ihr für den gekochten Schinken eine gute Qualität versendet. Meiner war von frei laufendenden Schweinen, erworben auf dem Carlsplatz bei Terre de Provence. Der ist erstklassig in Ges…

Kochwerkstatt - Januar 2019

Bild
Kochwerkstatt - Januar 2019*** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***

Auch im Januar traf sich das Slowfood Convivium Düsseldorf zum gemeinsamen Kochen in der Kochwerkstatt in Lörick. Auch dieses mal waren wir 12 Personen.

Das Thema war "Kohl", dazu gab 4 Gänge:
Winter Suppe (mit Schwarzkohl und Graupen)Pizzoccheri (mit Wirsing)Rehfilet (mit Rosenkohl)Rotkohlsorbet und Brownie (mit Rotkohl) Als Gruß aus der Küche servierte Thomas selbst gemachtes Humus auf geröstetem Brot.

Der erste Gang ging recht schnell für eine Suppe und der Schwarzkohl machte sie schön würzig. Wie so oft war das Rezept von Gennaro Contaldo recht einfach. Auch Italienisch und einfach war der zweite Gang die Pizzoccheri. Pizzoccheri sind Buchweizennudeln aus Norditalien. Die Pasta wurden mit Kartoffel, Wirsing und Käse geschichtet und im Ofen zu Ende gegart.

Schöne Rehfilets mit Rosenkohl und Champions bildeten den Hauptgang. Ganz spannend war die Herausforderung Kohl im D…

Moving Mountains Burger - Januar 2019

Bild
Moving Mountains Burger - Januar 2019*** Produkttest / enthält Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***


Mitte Januar war ich zur Verkostung eines veganen Burger ins What's Beef in Düsseldorf eingeladen. "Moving Mountains" aus Großbritannien startete an diesem Tag den Vertrieb ihrer Burger Patties in Deutschland. Es gibt sie derzeit ausschließlich bei What's Beef.

Powered by NX-FOOD: „What's Beef” bringt den pflanzenbasierten „Moving Mountains"-Burger nach Deutschland und schreibt über ihn in einer Presseerklärung:

Jeder dieser Burger bei „What’s Beef“ enthält 25g pflanzliches Eiweiß, ist vegan und frei von Antibiotika und Hormonen. Zutaten des „Moving Mountain“-Burgers sind Austernpilze, Erbsen-, Weizen- und Sojaproteine sowie Haferflocken. Mit Rote-Beete-Saft wird ein authentischer Fleischsaft erzeugt und über den Zusatz von Vitamin B12 liefert der Burger zudem wichtige Nährstoffe. Wissenschaftler, Köche und Landwirte haben über 3 Jahre in die Hers…