Ertrunkene Forelle

Ertrunkene Forelle - Trote affogate


Forellen mit Kräutern in Weißwein ist ein ganz einfaches Gericht aus der toskanischen Küche, für 2 Portionen.
  • 2 Forellen (frisch)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Mehl
  • 1/2 Bund glatte Petersilie 
  • 2 Zweige Zitronenmelisse
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • 200 ml Weißwein (trocken)

Beilagen


Man kann auch mit regionalen Zutaten italienische Rezepte zubereiten. Die Forellen stammen aus der Zucht aus der Region, die Kräuter jetzt im Winter aus dem Gewächshaus, nur bei Öl und Wein muss man den Kreis etwas weiter ziehen.

Petersilie, Zitronenmelisse, Schalotte und Knoblauchzehen fein hacken.


Forellen ausnehmen, Flossen abschneiden, gut reinigen, trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer innen und außen würzen. Mit etwas Mehl bestäuben.


Olivenöl in einer Pfanne auf milde Wärme erhitzen. Das Kräutergemisch andünsten.
Forellen in die Pfanne legen und auf jeder Seite jeweils zwei Minuten anbraten. Nun löffelweise Weißwein über die Forellen geben und erst wenn der Wein verdunstet ist einen weiteren Löffel Wein über den Fisch geben. So verfahren bis der Wein aufgebraucht ist, das dauert so gute 20 Minuten, also stellt auch für euch ein Glas Wein bereit.


Ein kleiner Beilagensalat vorweg passt gut.


Den Fisch auf einen vorgewärmten Teller geben. Mit Baguette oder Salzkartoffeln zum auftunken der Sauce servieren.


Da ein traditionelles Gericht ist, filetiert es jeder Gast selbst.


so lecker