Pasta mit Rosenkohl und Speck

Pasta mit Rosenkohl und Speck

*** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***


Schelle, einfache Herbst oder Winterküche. Rosenkohl und Pasta das geht auf jeden Fall, denn fast alle Kohlsorten passen zur Pasta. Der Sugo ist für 2 Portionen, die Mengenangaben sind wie so oft nur grobe Richtwerte.

die Pasta

  • 80g Pasta (pro Portion)
  • Salz 

der Sugo

  • 120 g Rosenkohl
  • 50g Bauchspeck
  • Olivenöl
  • 1 Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chili
  • 100 ml Weißwein
  • Petersilie
  • Parmesan
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

das Topping

  • Parmesan

Den Rosenkohl kochen. Anschließend in grobe Stücke schneiden, etwa halbieren oder maximal vierteln. Speck in Stücke schneiden, Knoblauch in feine Scheiben schneiden, Chili fein würfeln, Schalotte würfeln, Petersilie hacken.


In einer Pfanne Olivenöl auf mittlere Hitze erwärmen und darin Speck etwas auslassen, dann Zwiebel und Knoblauch und Chili hinzugeben und anschwitzen lassen. Mit Weißwein ablöschen


Dann den Rosenkohl dazu geben und Salzen und Pfeffern.


Makkaroni in Salzwasser kochen. Makkaroni brauchen ihre Zeit, bei mir 10 Minuten. Wenn die Pasta fertig ist diese mit einer Schaumkelle in die Pfanne geben.  Wenn dabei etwas Pastawasser in die Sauce gelangt ist das durchaus gewünscht.


Nun auch eine weitere Kelle Pastawasser, ebenso die Petersilie und etwas Parmesan dazu geben und gut durchmischen.


In tiefe, vorgewärmte Teller gleiten lassen.



Nochmals Parmesan über die Pasta geben.



leckeres Gericht



Ein Beitrag aus der Reihe Pasta reloaded.