Posts

Es werden Posts vom März, 2014 angezeigt.

Seeteufel-Bäckchen gegrillt

Bild
Seeteufel-Bäckchen gegrillt Eine Entstehungsgeschichte, die schnell erzählt ist. Los geht es. Ihr braucht: Seeteufel-Bäckchen Knoblauch frein gehackt Chilli fein gehackt Chilli-Öl Limettensaft Soja Sauce Süß-Saure Chilli Sauce Dill Minze Salz Pfeffer Seeteufel-Bäckchen salzen und pfeffern und mit Chilli-Öl bepinseln. Ab auf den Grill. Seit vorsichtig mit der Hitze bei mir habe ich Stufe 4 von 5 genommen. Wenden. Dann den Knoblauch, den Chilli, etwas Limettensaft und die Soja-Sauce drauf geben. Etwas warten, dann die Süß-Saure Chilli Sauce auf die Bäckchen geben. Die Sauce muss nun nur noch erwärmen. Auf den Teller damit und mit frischen Dill und frischer Minze bestreuen. Eventuell etwas mit Salz und Pfeffer oder Soja Sauce nachwürzen. Schnell und Lecker. 

Rhabarberkuchen

Bild
Rhabarberkuchen Für eine kleine 20 cm Springform. Ein abgewandeltes Rezept von Allrecipes Deutschland . Hier schon mal ein fertiges Stück vom saftigen Kuchen. Für den Kuchen 60 g zimmerwarme Butter 120 g Zucker 1 Ei 1 TL Vanilleextrakt 140 ml saure Sahne 150 g Mehl 1 TL Backpulver 1/2 TL Natron 1/4 TL Salz 300 g Rhabarber  Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine Springform (20 cm) einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Rhabarber schälen und in Scheiben schneiden. Butter und Zucker schaumig rühren, das dauert wenige  Minuten. Ei und Vanilleextrakt unterrühren. Saure Sahne unterrühren. Mehl, Backpulver, Natron und Salz ebenfalls in den Teig geben. Dabei durchsieben. Überlasst der Küchenmaschine das Rühren. Die Hälfte des Rhabarber unter den Teig heben. Den Teig in der Form verteilen und dann den Rhabarber darauf verteilen. Für die Streusel 75 g Mehl 60 g Zucker 60 g kalte Butter 1 TL Zimt (optional) Die Streusel werden wie folgt zubereitet:

Frucht Smoothie mit Nashi-Birne

Bild
Frucht Smoothie mit Nashi-Birne 1/2 Mango 1 Banane 1 Möhre 1 Apfel 1 Nashi-Birne 1 Tasse Orangensaft Eiswürfel Apfel und Birne entkernen. Banane, Möhre und Mango schälen. Alles in den Mixer. Fertig!

Frucht Smoothie orange

Bild
Frucht Smoothie orange 1 Apfel 1 Banane 1 Mango etwas Erdbeeren etwas Himbeeren Orangensaft Eiswürfel Apfel entkernen. Banane und Mango schälen. Alles in den Mixer. Fertig!

Mediterranes Gemüse

Bild
Mediterranes Gemüse Heute wird es ein klein wenig aufwendiger als die letzten Male. Aber nicht so sehr. Für 2 Portionen vom mediterranes Gemüse mit Frikadelle. Bei den Frikadellen habe ich frische fertige vom türkischen Laden genommen. Wer es vegetarisch möchte lässt sie weg oder ersetzt sie. Die Zutaten und die Mengenangaben solltet ihr nur als Richtschnur verwenden, Variation sind durchaus erwünscht. Die Kartoffeln, die Aubergine und die Zucchini sollte ihr aber auf jeden Fall verwenden. 150 g Kartoffeln 1 mittlere Aubergine (ca. 140 g) 1 mittlere Zucchini (ca. 140 g) 1 große Tomate 1 Spitz-Paprika  2 Knoblauchzehen 1/2 halbe Knolle frischer Knoblauch 2 Frühlingszwiebeln 1 türkische Frikadelle 150 ml Gemüsebrühe 2 EL Paprikapaste Basilikum 1 Schuss Sahne 2 Frikadellen (heute die fertige Variante vom Türken) Wasser erhitzen. Die Tomate knapp eine Minute in weißes Wasser geben. Herausnehmen und mit kalten Wasser abschrecken. Nun die Haut abziehen. Das geht ga

Bulgur-Gemüse-Pilaw

Bild
Bulgur-Gemüse-Pilaw Dieses mal mache ich einen arabischen Eintopf. Das Rezept reich locker für 4 Portionen, eventuell auch etwas mehr. Lässt sich aber gut einfrieren und passt in jede Jahreszeit.  1 Möhre 1 Stange Staudensellerie  1 Paprika 2 rote Zwiebeln 150 g Bulgur 4 Tomaten 1 Dose weiße Bohnen (300g) 400 ml Gemüsebrühe Paprikapulver Chilipulver Petersilie Möhre,  Sellerie, Paprika, Zwiebeln grob würfeln. Den Sellerie zuvor schälen und einfädeln. Die Tomaten entkernen und ebenfalls würfeln. Die Bohnen in ein Sieb geben und mit Wasser abspülen. Damit ist auch schon der größte Teil der Arbeit erledigt. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Möhre, Sellerie, Paprika, Zwiebeln darin für 3 Minuten andünsten. Den Bulgur hinzu geben und für weitere 2 Minuten andünsten. Bohnen und Tomaten hinzu geben. Dann mit der Gemüsebrühe auffüllen und kurz aufkochen lassen. Dann die Hitze auf kleinste Stufe und Paprikapulver und Chilipulver hinzu geben. 20 Minuten wart

verunglückte Guacamole

Bild
verunglückte Guacamole Ich wollte eine klassische Guacamole zubereiten. Als ich schon die Tomaten geschnitten hatte stellt ich fest das die größere der zwei Avocados schon das zeitliche gesegnet hatte und den Weg in dem Kompost gehen musste. Also musste ich improvisieren. Die fehlende Masse musste ausgeglichen werden. Hier das Ergebnis. 1 Guacamole 1 Tomate 2 Chilis 2 Knoblauchzehen 2 Frühlingszwiebeln  1/2 Limette (Saft) 2 EL Joghurt  1 EL Frischkäse Tomate, Knoblauch, Frühlingszwiebeln und Chilis fein schneiden. Alle Zutaten mischen, ordentlich salzen und pfeffern und schon seit ihr fertig! Obwohl nicht so geplant war, war es lecker.

Rote-Bete-Salat

Bild
Rote-Bete-Salat 500 g Rote Bete (gekocht und geschält) 3 Knoblauchzehen 5 EL Olivenöl 4 EL Weinwein Essig  Salz Sesamkörner (optional) Rote Beete klein schneiden, Knoblauch fein hacken. Rote Bete und Knoblauch in eine Schüssel geben. Mit Olivenöl, Essig und Salz mischen. 2 Stunden oder besser über Nach ziehen lassen. Servieren und optional mit gerösteten Sesamkörnern bestreuen (nicht auf dem Bild). Wenig Arbeit und lecker.

Grünkohl asiatisch

Bild
Grünkohl asiatisch für 2 kleine Portionen. Das Rezept ist angelehnt an ein Rezept von Eat Smarter . Jedoch sind die Mengenangaben völlig andere und auch die Zutaten variieren. 250g frischer Grünkohl 2 kleine rote Zwiebeln 2 Chilischoten  2 Knoblauchzehen 1/2 Limette (Saft) 1 EL Sojasauce 1 EL Tahini  1 TL Kreuzkümmel 1 TL Curry Pulver 1 TL geräuchertes Paprika Pulver Die Zwiebeln, die Chilischoten und die Knoblauchzehen klein schneiden. Die Grünkohlblätter von den holzigen Stielen entfernen. Die Grünkohlblätter gut waschen. Rapsöl im Wok erhitzen.  Zwiebeln, Knoblauch und Chilli darin für 1 Minute andünsten. Dann die noch feuchten Grünkohlblätter in den Wok geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Unter Rühren für 3 Minuten braten. Dann den Limettensaft, die Sojasauce, das Tahini und die Gewürze hinzu geben. Für 3 weitere Minuten braten. Dann ist es schon fertig. Auf einem Teller servieren. Guten Appetit

Blätterteig mit Tomatencreme

Bild
Blätterteig mit Tomatencreme Das Rezept basiert auf einem Rezept von Senf und Vanille. Die Creme könnt ihr auch für andere Anlässe verwenden. 1 Packung Blätterteig 1 Eigelb 2 Knoblauchzehe 90g Frischkäse 2 EL Naturjoghurt Saft einer halben Limette  50g getrocknete Tomaten (in Öl) Ofen auf 180°C vorheizen. Blätterteig ausrollen. Rechteckige Stücke ausschneiden. Ich nehme dazu einen Pizzaschneider. Ich habe mir einige Streifen Blätterteig übrig gelassen um einige Oliven in Blätterteig zu machen. Die Rechtecke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit dem Eigelb bepinseln. Ab in den Ofen. In der Zwischenzeit könnt ihr die Tomatencreme machen.Die getrocknete Tomaten klein schneiden. Den Knoblauch sehr fein hacken. Tomaten, Knoblauch, Joghurt und Frischkäse mischen. Gut durchrühren. Mit Salz und Pfeffer und Limette abschmecken. Wenn die Blätterteig-Stücke nach ca. 15 Minuten fertig sind, auskühlen lassen. Zum Servieren durchschn