Posts

Es werden Posts vom Mai, 2021 angezeigt.

Breite Bohnen in Tomatensauce

Bild
Breite Bohnen in Tomatensauce Ich hatte frisch, breite Bohnen auf dem Markt gefunden, mitgenommen und erst später überlegt was ich daraus zubereite.  Nach einigem Suchen fand ich ein richtig leckeres vegetarisches Gericht, das sich wirklich lohnt zuzubereiten. Das Beste daran es schmeckt wie viele Schmorgerichte nach dem Aufwärmen noch besser. Drei Grundzutaten Zwiebel, Bohnen und Tomaten plus Gewürze, sehr lecker.  Oft finde ich die Rezepte von Yotam Ottolenghi zu aufwendig oder mit zu vielen Zutaten, aber dieses Rezept ist in Anlehnung an "Langsam gegarte grüne Bohnen in Tomatensauce" aus Ottolenghi Kochbuch "Simple" auf Seite 113. Das "Simple" ist ein richtig gutes Kochbuch, genau mein Stiel einfach und lecker. Die Zahlen in Klammern sind nach dem Putzen und Schneiden gewogen und sind nur eine grobe Richtschnur. Die Menge reicht für 2 Portionen als Vorspeise oder auch als Beilage zum Beispiel zum Lamm oder als Hauptgericht.   Update : Als ich das Rezept

Schweinefilet in Senfsauce

Bild
Schweinefilet in Senfsauce Aus der französischen Bistro Küche gibt ein Schweinefilet aus dem Ofen, gespickt mit Knoblauch. Serviert in einer gehaltvollen Senfsauce und als Beilagen ein Kartoffelgratin und Glasierte Möhren.  Angelehnt an "Bistro mon Amour" von Anna & Christoph Heinrich auf Seite 123. Mit den Beilagen für eine große oder zwei kleine Portionen. Das Filet war lecker, ebenso das Kartoffelgratin. Die Senfsauce war mir jedoch viel zu gehaltvoll, da bereite ich beim nächsten mal eine leichtere zu.  200 g Schweinefilet 2 Knoblauchzehen 2 EL Öl 15 g Butter 20 ml Weißwein Salz Pfeffer Thymian (frisch) Rosmarin (frisch) die Beilagen Senfsauce ( siehe unten ) Kartoffelgratin Glasierte Möhren Das Schweinefilet vorbereiten. dazu kleine Löcher in das Fi

Kartoffelgratin

Bild
Kartoffelgratin - Gratain dauphinois Es gibt ein französisches Kartoffelgratin aus der Bistro Küche. Unterschiede zu einem deutschem Kartoffelgratin kann ich nicht erkennen. Angelehnt an "Bistro mon Amour" von Anna & Christoph Heinrich auf Seite 105.  Für 2 Portionen als Beilage, zubereitet im Backofen. 175 g Kartoffeln (mehlig) 150 ml Sahne 1 Knoblauchzehe Muskatnuss Salz Pfeffer Butter Die Kartoffeln schälen und in feine Scheiben schneiden oder hobeln. Knoblauch durch die Presse jagen oder sehr fein hacken. Auflaufform ausbuttern.  Die Sahne, mit Knoblauch, Salz, Pfeffer und Muskatnuss erwärmen. Dann die Kartoffelscheiben dazu geben und 10 Minuten ohne Deckel köcheln lassen.  Die Mischung in eine gebutterte Auflaufform füllen.  Den Deckel aufsetzen und in den auf 160°C vorgeheizten Backofen stellen. Nach 20 Minuten den Deckel absetzen. Anmerkung: da kam auch mein Fleisch in den Ofen.  Nach weiteren 25 Minuten herausnehmen. Es war also insgesamt 45 Minuten im Ofen.  und

Glasierte Möhren

Bild
Glasierte Möhren Ein Basis Rezept für 2 kleine Portionen als Beilage. Die Fotos wurden im Winter erstellt, im Sommer wenn es junge, fische, kleine Möhren gibt wird es noch besser.  150 g Möhre Salz 1 EL Butter ½ TL Zucker Petersilie Möhre schälen und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.  In Salzwasser nur 5 Minuten köcheln. Dann abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken, damit der Kochvorgang gestoppt wird. Beiseite stellen bis sie benötigt werden.  In einer Pfanne Butter zerlassen und darin die Möhren 2 Minuten braten, dabei mit Zucker bestreuen. Zum Abschluss noch Petersilie drüber streuen.  Dann servieren... etwas süß

Pasta mit Fenchel und Salsiccia

Bild
Pasta mit Fenchel und Salsiccia Es wird ein ganz leckeres Pasta Gericht. Die Kombination von Fenchel mit Salsiccia und einer Sauce ist einfach nur gut. Der Sugo ist für 2 Portionen.  die Pasta 85 g Pasta (pro Portion) Salz der Sugo 3 Salsiccia (230 g) 1 Fenchelknolle (200 g) 2 Knoblauchzehen Petersilie Olivenöl 150 ml Geflügelfond 100 ml Weißwein 2 EL Parmesan Oregano (getrocknet) Chili (getrocknet) Zitrone (Schale) Pfeffer Salz das Topping Parmesan Petersilie (optional) Bei der Fenchelknolle den Strunk heraus schneiden, erst in Scheiben, dann in feine Streifen schneiden. So blieben von 320 g Fenchel rund 200 g übrig. Auch die Knoblauchzehen fein schneiden, die Petersilie fein hacken.  Das Brät aus den Salsiccia drücken und daraus kleine Bällch