Posts

Es werden Posts vom September, 2014 angezeigt.

Ratatouille - September 2014

Bild
Ratatouille - September 2014 Das Ratatouille ist ein kleines französisches Bistro. Ich habe es im Rahmen der diesjährigen Tour de Menü besucht. Ich hatte folgendes Menü Amuse Bouche Cappuccino von Kürbis mit Jakobsmuschel Wachtelbrust mit Steinpilzpolenta Sorbet vom Thymian und Cidre Muscheln und Garnele mit Fritten Mille Feuille und Birnen-Piztazien-Pafait Wasser (0,5l) Cremant (0,1l) Weinbegleitung (3 x 0,1l) Espresso alles zusammen für 70€. Service war aufmerksam und unaufdringlich also absolut gut. Das Menü war richtig lecker. Besonders überraschend war das Sorbet vom Thymian und Cidre, es war eine Wucht. Alles andere war auch sehr lecker. Es war ein wenig voll, da in zwei Slots für die Gäste gab. Ich denke das ändert sich wieder nach der Tour de Menü. Absolut zu empfehlen der Laden. Kleine, feine und leckere Gerichte. Mittlerweile ist das Lokal in die Nordstraße umgezogen, aber das Essen hat sich nicht verändert. Update: Mittlerweile ist das Lokal auch an d

Steak: Fiorentina

Bild
Fiorentina Bistecca alla fiorentina ist ein ein gegrilltes Porterhouse Steak. Das Fleisch stammt aus Italien vom  Chianina Rind und sollte 4 cm dick sein. Ich habe dieses leckere Fleisch beim Filet Shop in Düsseldorf bekommen. Leider nicht ganz billig, das Kilo zu knapp 60€. Aber schon einmal vorab es ist ein Genuss. Mein Stück hatte an die 870g, das war für eine Portion zuviel so habe ich es geteilt. Im Rezept seht ihr wie ein ca. 450g Stück zubereitet wird. Dazu gibt es Steinpilze und einen Kopfsalat. Des weiteren habe ich eine Sauce aus Scotch Bonnet Sauce und Ketschup zubereitet. Für eine Portion Der Star 400g Bistecca alla fiorentina Salz Pfeffer Kräuterbutter Die Beilage 80g Steinpilze 1/2 weiße Zwiebel 2 TL Crème fraîche Die Sauce Scotch Bonnet Sauce von Whiskysauce Ketschup vom Filetshop  Der Salat Kopfsalat Kräuter-Joguhurt-Dressing Den Salat mit dem Dressing vermischen. Das Fleisch mit etwas Olivenöl einreiben. Das Steak rechtzeit

rotweiss - September 2014

Bild
rotweiss - September 2014 Wein und Essen: Im September gab es eine Veranstaltung Abendbrot 2.0. Das Motto lautet: "rotweisse burgunder-wochen - von früh bis spät.." Mit Essen und Trinken für nur 24,-€ Es gab lecker Essen, jeder hat sich an der Theke selbst bedient. Es gab eine warme Kürbis Suppe, Salat, Wurst, Käse sowie bei einem Abendbrot zuhause und dazu Burgunder. Man hat eine Flache geordert und diese summen mit seinen Tischnachbarn genossen. So kamen auch nette Gespräche auf. rotweiss ist eine tolle Weinhandlung die gute Weine auch zu erschwinglichen Preisen anbietet. Das Umfeld ist halt eine Lagerhalle und kein Edelschuppen, aber Preise und Beratung sind top. Los ging es mit einem Burgfräulein Sekt aus Baden, danach kamen weiße, rosé und rote Burgunder. Obwohl der Wunderwerk Spätburgunder eigentlich ausverkauft war hat das Team von rotweiss noch eine Kiste aufgetrieben. Wunderbar zum Abschluss.

Lamm Korma II

Bild
Lamm Korma II Heute wird es mal wieder Indisch. Und wenn ihr euch fragt warum "II", ganz einfach es gab schon mal ein Lamm Korma Rezept von mir. Dies ist ähnlich aber nicht gleich. Ihr habt die Wahl welches Gericht euch besser schmeckt. Auch wenn die Bilder nicht der Hit sind, das ist schwierig bei indischen Essen, es lohnt sich. Für zwei Portionen nehmt ihr: Die Vorbereitung 400g Lamm ausgelöst 1 weiße Zwiebel 2 TL geriebener Ingwer 3 große Knoblauchzehen 1 EL Koriandersamen 2 TL Kreuzkümmelpulver 1 TL Kardamompulver 1 TL Chillipulver 1 TL Currymischung  80g Joghurt  Lamm in Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein schneiden. Ingwer reiben. Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Gewürze in einen Mixer geben und zu einer Masse mixen. Nun den Joghurt zu der Masse geben und kurz unter mischen. Jetzt das Fleisch mit der Gewürzmischung vermengen und für einige Stunden im Kühlschrank durch ziehen lassen. Ich habe Einweghandschuhe genommen damit es ni

Kürbis-Spalten

Bild
Kürbis-Spalten Kürbis-Spalten mit Dip als eine leckere Alternative zu Chips & Co. Ergibt 2 Portionen. 600g mini Hokkaidokürbis 2 Knoblauchzehen  40g Ketchup 40g Weingelee  2 EL Sojasauce 1 EL Olivenöl Salz Dip Thai Gewürzmischung (z.B. von Wajos ) Joghurt Den Kürbis in Spalten schneiden und entkernen. Den Knoblauch in feine Stücke schneiden. In einer Schüssel den Knoblauch, den Ketchup, das Weingelee, die Sojasauce, das Olivenöl und etwas Salz vermischen. Die Kürbis-Spalten auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen. Die Spalten mit der Knoblauch-Ketchup-Mischung bestreichen. Den Ofen auf 220° C vorheizen. Die Spalten in den vorgeheizten Ofen geben und für 25 Minuten backen. In der Zwischenzeit den Dip zubereiten. Dazu 3 TL Thai Gewürzmischung in ein Schälchen geben. 4 TL Joghurt dazu geben und verrühren. Wenn die Zeit um ist die Spalten anrichten und mit dem Dip servieren.

Pasta mit Pesto und Trüffel

Bild
Pasta mit Pesto und Trüffel Wenn es mal schnell gehen soll. Sozusagen Fast-Food.  Wenn es aber immer noch lecker sein soll,  dann nehmt sehr gute Produkte. Für eine Portion benötigt ihr Pasta (Tagliatelle) Pesto Rosso Trüffelbutter (Süßrahmbutter mit 15% Trüffel) Trüffelperle (Hartkäse - Trüffelanteil von 15 %) Pasta nach Anweisung in viel viel Salzwasser kochen. Auf einen Teller geben, mit so viel Pesto wie ihr es mögt vermischen noch einen Teelöffel Trüffelbutter darüber geben. Anschließend die Trüffelperle wie Trüffel fein über die Pasta hobeln. Schneller und Leckerer geht es kaum

Joghurtdip mit Zwiebeln und Minze

Bild
Joghurtdip mit Zwiebeln und Minze  1 weiße Zwiebel in sehr feine Scheiben (hatte leider nur rote) 2 El Weißweinessig oder Reisessig  1/4 Tl Salz 2 El frische Minze, grob gehackt 2 El Jogurt Zwiebeln sehr dünn schneiden und mit Essig begiessen und 60 Minuten warten. Anschießend die Zwiebeln unter kaltem Wasser abwaschen und gut abtropfen lassen. Minze, Jogurt und Salz hinzugeben und in den Kühlschrank stellen. Lecker zu Lamm Curry und vielen anderen Gerichten

Fleischbällchen mit süßer Essig Sauce

Bild
Fleischbällchen mit süßer Essig Sauce Bällchen, super lecker. Es handelt sich um ein japanisches Rezept von Cooking with the Dog . Am Ende sind die Bällchen super weich und die Sauce ist etwas süß dazu. Ich mische dazu Fleisch und Tofu. Es macht zwar ein wenig Arbeit aber es lohnt sich. So sind es zwei kleine Portionen geworden. Die Bällchen 150g mageres Schweine Gehacktes  Eine Prise Salz Pfeffer 1 EL Sake 1 EL Soja Sauce  5g Ingwer 1/2 Ei eigentlich 70g Atsuage (dicker frittierter Tofu)  den habe ich nicht bekommen daher habe ich 70g Aburaage (Tofu in dünnen Scheiben frittiert) genommen 20g Frühlingszwiebeln (nur weiße Teile) 1/2 EL Kartoffelstärke 2 EL Wasser Die Süße Essig Sauce 60ml Hühner Brühe (alternativ Gemüse Brühe) 1 EL Zucker 2 EL Reisessig 2 EL Soja Sauce Pfeffer 1 EL Kartoffelstärke 1 EL Wasser Die Frühlingszwiebeln in sehr feine Scheiben schneiden. In eine Schüssel Schweine Gehacktes geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Bei