Posts

Bratwurst mit Kohlrabi II

Bild
Bratwurst mit Kohlrabi Ein Klassiker der deutschen Küche, Bratwurst mit Kohlrabi, dazu Salzkartoffeln und eine Senfsauce. Das ist recht einfach und macht richtig satt.  Die Bratwurst hatte ich auf dem Markt eingekauft. Ich nehme Rheinische Bratwürste das sind sind grobe, rohe Bratwürste. Für eine große Portion zum Sattwerden.  Bratwurst (grob, frisch) Olivenöl Butter Salz Pfeffer Weißwein die Beilagen Kohlrabi gedünstet Salzkartoffeln Senfsauce Heute war es richtig einfach, denn sowohl die Kohlrabi aus auch die Senfsauce hatte ich schon vorbereitet und im Tiefkühler geparkt. Also auftauen und nur noch erwärmen. Die Salzkartoffeln benötigen auch nicht viel Aufmerksamkeit. Daher kümmere ich mich um die Bratwurst.  Butter und Öl in einer Pfanne erhitzen, die Bratwurst dazu legen. Langsam von beiden Seiten braten damit sie nicht platzt und auch von innen gut gegart wird. Das dauert seine Zeit. Wenn die Wurst fertig ist, den Kohlrabi dazu legen. Die Kartoffeln abschütten und ebenso in der B

Pasta mit Basilikum Pesto II

Bild
Pasta mit Basilikum Pesto II Ein ganz einfaches Pasta Gericht wenn man das Pesto schon vorbereitet hat. Mit vorbereiten meine ich natürlich das das Basilikum Pesto selbst zubereitet wurde und nicht aus dem Supermarkt stammt, denn das schmeck wesentlich besser. Die Bilder zeigen 1 Portion.  die Pasta 85 g Pasta (pro Portion) Salz der Sugo Basilikum Pesto Pastawasser Pecorino das Topping Pecorino Basilikum Blätter Das Pesto erwärmen, dabei etwas Pastawasser und Pecorino unterrühren. Die Pasta nach Packungsangabe in Salzwasser kochen. Wenn sie noch al dente sind zu dem Pesto legen und im Pesto fertig garen.  auf einen vorgewärmten Teller gleiten lassen... noch Pecorino und Basilikum über die Pasta streuen gut und lecker Ein Beitrag aus der Reihe Pasta reloaded .

Basilikum Pesto II

Bild
Basilikum Pesto II Sicherlich kein Original Rezept, denn dann müsste ich es im Mörser zubereiten, aber ich war zu faul. Für 2 große Portionen.  40 g Basilikum 1 Knoblauchzehe (6 g) 75 ml Olivenöl 25 g Parmesan 25 g Pecorino 12 g Pinienkerne 1 Priese Salz Die Pinienkerne ohne Öl rösten und abkühlen lassen. Den Pecorino und den Parmesan reiben, den Basilikum abzupfen, die Knoblauchzehe schälen.  Erst das Basilikum mit der Knoblauchzehe, dem Salz und 50 ml Olivenöl mixen... Dann den Käse dazu geben, ebenso den Rest des Olivenöls und weiter mixen, aber nur noch kurz, es wurden knapp 160 g Pesto.  auf zwei Portionen á 80 g aufgeteilten.  leckere Vorbereitung

Rotes Thai Curry mit Tofu

Bild
Rotes Thai Curry mit Tofu *** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern *** Es gibt wieder ein vegetarisches Thai Curry. Bei diesem recht einfachen Gericht habe ich eine rote Curry Paste verwendet. Aber eine wichtige Zutat sind die grüne Thai Auberginen. Diese Auberginen sind etwas bitterer als die bei uns üblichen Nachschatten Gewächse. Sie werden auch Pokastrauch-Beeren genannt. Das ist eine ganz klassische Zutat für Thai Currys.  Ich habe die Thai Auberginen in Düsseldorf in Little Tokyo , das ist das Japanische Viertel rund um die Immermannstraße in einem koreanischen Supermarkt gefunden, später habe ich sie auch in einem indischen Laden auf der Kölner Straße gesehen. Schaut mal ob ihr sie bei euch bekommt.  Das Rezept ist nach einer Idee aus "Thai" Kochbuch von Tove Nilsson auf Seite 113 entstanden. 

Mairübchen in Petersilienbutter

Bild
Mairübchen in Petersilienbutter Ich hatte noch nie mit Mairübchen gekocht, doch als ich sie dieses Jahr auf dem Markt gesehen habe, konnte ich nicht widerstehen und habe sie mit einer Petersilienbutter serviert. Richtig frisch und sehr lecker. Leider ist die Saison recht kurz.  1 Mairübchen (150 g) 2 Frühlingszwiebeln (45 g) ⅓ Bund Petersilie 50 ml Geflügelfond Butter Zucker Salz Pfeffer Piment d’espelette 30 ml Sahne die Beilagen Salzkartoffel Speck (optional) Rübchen schälen, halbieren, in Scheiben schneiden. Petersilie und Frühlingszwiebeln fein hacken. Bei den Frühlingszwiebeln die weißen und grünen Teile trennen.  In einer Pfanne Butter zerlassen, Rübchen von beiden Seiten anbraten, dabei mit Pfeffer, Salz und Piment d’espelette (alternativ Chilipulver) würzen. Wenn di Rübchen angezogen haben, die weißen Teile der Frühlingszwiebeln dazu geben. Mit Geflügelfond ablöschen und für 10 Minuten mit Deckel garen.  Nochmals mit den Gewürzen abschmecken. Die Sahne dazu schütten und leicht