Posts

Pad Thai mit Garnelen

Bild
Pad Thai mit Garnelen *** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern *** Pad Thai ist der Nudel Klassiker aus Thailand. Pad Thai war nicht immer ein Nationalgericht in Thailand. Im zweiten Weltkrieg bestand ein Reisknappheit und so lies sich der damalige Ministerpräsident etwas einfallen um die vielen gebrochenen Reiskörner zu verwenden. Aus denen liessen sich Reismehl und daraus Reisnudeln herstellen. So erklärte er das Gericht zum Nationalgericht. Es lässt sich dazu noch mit ganz unterschiedlichen Zutaten zubereite. Es schmecken Huhn, Garnelen, Tofu, Rind, Schwein, Hackfleisch, also fast alles. Ich verwende heute Tofu und Garnelen.  Für 3 große Portionen, die Zahlen in Klammern sind nach dem Putzen und Schneiden gewogen und nur ganz grobe Richtwerte. 75 g Reisnudeln (pro Portion) 3 Schalotten (120 g) 4 cm Ingwer (15 g)

Pad Thai Sauce

Bild
Pad Thai Sauce *** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern *** Diese Sauce ist ein absolutes Muss wenn ihr Pad Thai zubereitet, sie steckt voller Umani-Geschmack. Es werden 300 ml Sauce für für 3 bis 4 Portionen Pad Thai. 4 EL Fischsauce 3 EL Austernsauce 1 EL Sojasauce 3 EL Tamarindenpaste 2 EL Palmzucker 2 EL getrocknete Garnelen 100 ml Wasser Du brauchst einige gute Saucen, sowie klassisch getrocknete Garnelen.  Die Garnelen fein hacken, den Palmzucker zerbröseln. Alle Zutaten in einem kleinem Topf aufkochen  bis sich der Zucker aufgelöst hat.  dann bereitstellen...es wurden 300 ml eine sehr würzige Sauce mit viel Umani

Hinky Dink's Fizzy

Bild
Hinky Dink's Fizzy Ein kräftiger Cocktail der schon reinhaut. Leicht süß, aber nicht zu viel. Passt gut zu einem Ausklang am Sommer Abend. 3 cl Rum (braun) 3 cl Gin 1,5 cl Aprikosenlikör 4,5 cl Ananassaft 2 cl Limettensaft 1,5 cl Passionsfruchtsirup zum Füllen 6 cl Sekt Alle Zutaten bis auf den Sekt in einen Cocktail Shaker füllen, Eiswürfel dazu geben. 20 Sekunden shaken. Ein Glas mit Eiswürfeln füllen, darüber den Inhalt des Shakers abseihen. Dann mit Sekt auffüllen.  Beim Limettensaft unbedingt frisch gepressten Saft verwenden, das lohnt sich.   schmeckt und knallt

Pasta alla puttanesca II

Bild
Pasta alla puttanesca II *** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern *** Ich hatte mal wieder Lust auf einen Klassiker der italienischen Küche. Zum Glück hatte ich picante Oliven aus einem kleinen italienischem Feinkostgeschäft bekomme.  Der Sugo reicht für 1 Portion zum satt werden, die Zahlen in Klammern sind nach dem Schneiden gewogen.  die Pasta 85 g Pasta Salz der Sugo 125 g Tomatensauce (passiert) 7 Oliven (picant) (35 g) 1 EL Kapern (15 g) 1 Knoblauchzehe (6 g) 2 Chili (eingelegt) (6 g) 2 Sardellenfilets (12 g) ½ EL Tomatenmark (10 g) Olivenöl Salz Pfeffer das Topping Parmesan Petersile Basilikumöl (optional) Wenn der Sugo ferzg ist kommen die Pasta dazu, dabei die Pasta gut durch schwenken.

Chewapschischi mit Salaten

Bild
Chewapschischi mit Salaten *** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern *** Ganz einfach, fast wie Grillen, denn das Wetter war mit nassen 15°C nicht ganz danach.  die Basis 240 g Chewapschischi Olivenöl Salz Pfeffer das Topping Sour-Cream Sauce ( Löwensenf ) Hot Dog Senf ( Kühne ) Zunder ( Chicken Crime Department ) die Beilagen Tomaten Oliven Salat Krautsalat amerikanisch Baguette Die Chewapschischi langsam bei geringer Hizte anbraten, sie müssen innen gegart sein und außen leicht knusprig.  Dann die Chewapschischi  auf einen vorgewärmten Teller legen, dazu die beiden Salate  noch die Toppings auf die Chewapschischi geben.  einfach und gut