Posts

Kartoffeln Möhren durcheinander

Bild
Kartoffeln Möhren durcheinander mit Mettwurst Beim Kochen im Lockdown, gibt es einen Klassiker aus der deutschen Küche mit vielen Namen und wahrscheinlich soviel Rezepte wie es Familien gibt. Das ist normal für Gerichte, die schon lange in der Heimat Küche verankert sind. Ich kenne das Essen sowohl aus dem Ruhrgebiet, wo ich aufgewachsen bin, als auch aus dem Rheinland, wo ich seit vielen Jahren lebe. Kennt ihr das Gericht auch in eurer Region und wie nennt ihr es?  Update : Mittlerweile habe ich weitere Namen gehört: Möhren untereinander, Möhren durcheinander, Möhre ongernander, Möhrenknattsch, Möhrengemüse, Möhreneintopf.  Man kann das Gericht auch rein vegetarisch zubereiten, muss man aber nicht. Heute gibt es die winterliche Variante mit Speck und Mettwurst, zum richtig satt werden. Für 2 Portionen. Dabei sind die Mengenangaben nur ganz grobe Richtwerte, ich habe genommen was ich im Kühlschrank hatte, daher auch die krummen Werte.  Normalerweise nimmt man soviel Möhren wie Kartoffe

Hänchenflügel

Bild
Hänchenflügel - Chicken Wings Ein amerikanischer Snack ganz einfach zubereitet. In meinem 1,5l  Slowcooker gare ich die Chicken Wings, knusprig werden sie zum Abschluss im Backofen. Das Rezept reicht für 2 Portionen.  800 g Hänchenflügel (fertig mariniert) Gewürze (trocken) die Beilagen Krautsalat Ketschup Grillsaucen Die marinierten Hänchenflügel in den Slowcooker legen.  Den Slowcooker auf High stellen und 2½ Stunden warten.  Dann einmal alle Flügel einmal durchrühren und mit weiteren trockenen Gewürzen bestreuen. Auf Low zurück schalten und für  ½ Stunde weiter garen. Dann sind die Hänchenflügel fertig, einmal probieren ob sie durchgegart aber noch nicht trocken sind.  Eine Portion in eine ofenfeste Schale legen ( links ) und im auf 220°C vorgeheizten Ofen 5 bis 10 Minuten knusprig werden lassen. Dann raushol

Krautsalat amerikanisch II

Bild
Krautsalat amerikanisch II Ich hatte mal wieder Lust auf einen Krautsalat. Da ich die amerikanische Variante schon länger nicht mehr zubereitet hatte und es zudem Chicken Wings geben sollte, war ein Cole Slaw an der Reihe. Ein wesentlicher Unterschied zur deutschen Variante ist, das hier mit Ma­yon­nai­se gearbeitet wird. Dabei ersetze ich einen Teil der Ma­yon­nai­se durch Joghurt, damit es etwas leichter wird.  Die Gewichtsangaben in Klammern sind nach dem Putzen und Schneiden gewogen. Es reicht sicherlich für 3 bis 4 Portionen als Beilage.  1 Spitzkohl (480 g) Salz 1 Möhre (130 g) 1 Zwiebel (klein) das Dressing 50 g Mayonnaise (Miracel Whip) 50 g Joghurt 1 EL Weißweinessig 1 EL Senfessig 2 EL Rapsöl 2 TL Zucker Salz Pfeffer Gewürzmischung Gartenkräuter Die äußeren Blätter von Spitzkohl entfernen un

Pasta mit Champions und Thymian

Bild
Pasta mit Champions und Thymian Wenn man noch einige Pilze im Kühlschrank hat, dann kann man daraus ein einfaches Gericht zubereiten. Ähnlich wie schon zuvor , aber der frische Thymian hebt den Geschmack erheblich. Eine leckere Kombination, für eine Portion.  die Pasta 80 g Pasta Salz der Sugo 130 g Champions 30 g Pancetta (optional) 25 g Schalotten 2 Knoblauchzehen 50 ml Weißwein Chili (getrocknet) 1 EL Thymian (gezupft, frisch) 2 TL Tomatenextrakt Waldpilzessig Pastawasser Olivenöl Salz Pfeffer das Topping Parmesan Rucola Champions in feine Scheiben schneiden, Pancetta in Stücke schneiden. Schalotten fein würfeln. Knoblauchzehen in feine Scheiben schneiden, Chili klein schneiden.  In einer Pfanne Olivenöl erwärmen, darin Pancetta anbraten. Nun

Tomatensauce würzig II

Bild
Tomatensauce würzig II Die Wiederholung nach einem Jahr, wieder in der kalten Jahreszeit, habe eine Tomatensauce zubereitet. Am Rezept hat sich dabei so gut wie nichts geändert, es gibt aber neue Bilder. Wie zuvor war diese natürlich nicht aus frischen Tomaten sondern aus eingekochten zubereitet.  550 g Tomatenfilets ( aus dem Glas ) 450 ml Tomatenpassata 20 g Tomatenmark 50 ml Weißwein 80 g rote Zwiebel 2 Knoblauchzehen (20 g) Olivenöl ½ Chili (frisch) Basilikum (frisch) Thymian (frisch) Oregano (getrocknet) Salz Pfeffer Zucker Die Zwiebeln, den Knoblauch, die Chili und das Basilikum fein hacken, das Thymian abstreifen.  In einer Pfanne Olivenöl erwärmen und darin erst die Zwiebeln mit den wenigen Chili anschwitzen. Später dann den Knoblauch und das Tomatenma