Jahresrückblick 2019

Jahresrückblick 2019

*** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***



Ich möchte euch einige Highlights aus meinem Blog in diesem kleinem Rückblick präsentieren. Immerhin waren es auch 2019 über 200 Beiträge.

Da Pasta ein ganz großes Thema auch 2019 bei mir war, habe ich in jedem Monat zusätzlich ein Rezept mit Pasta reingestellt, neben einem Rezept aus dem Monat.

Dazu in jedem Quartal ein Restaurant und einige Events, obwohl das in diesem Jahr deutlich abgenommen hat. 

Am Ende noch einige Highlights: Französische Brasserie Küche bei meinen Lieblings-Bistros, Grillen im Sommer und ein Vorschlag für ein Weihnachtsmenü. 


das erste Quartal


Rezepte

Im Januar gibt es nur wenige frische Produkte aber es gibt Kohl und so habe ich Pasta mit Rosenkohl und Speck zubereitet. Das hat ein guter Bekannter nachgekocht und mir erzählt das es ihm sehr gut geschmeckt hat. Aus der Vorratshaltung gab es Schnecken in pikanter Sauce.
Im Februar wurde kleiner, frischer Octopus angeboten und so wurde daraus Pasta mit geschmortem Octopus, sehr zu empfehlen. Im noch kalten Monat wurde ein Kotelett mit Gemüse in meinem Slowcooker zubereitet.
Auch aus der Vorratshaltung stammten in März Orecchiette mit Tomaten und dann hätte ich mal wider Lust auf etwas was an wärmere Gefilde erinnert und so gab es Kalbsschnitzel mit Zitronensauce.


Januar



Februar



März






Restaurant und Event

Ich habe im Februar ein neues Lokal mit französischer Brasserie Küche entdeckt die Brasserie Stadthaus. Bei den Events gab es zum einem die Verkostung eines Veganer Burgers Moving Mountains Burger und zum anderem die Entdeckung einengen kleinen Inhaber geführten Geschäfts der Olsens-Ölmahlerei.


 







das zweite Quartal


Rezepte

Im April kam so das erste frische Gemüse auf den Markt und so habe ich wunderbare Pasta mit Artischocken zubereitet. Das Putzen der Artischocken mach recht viel Arbeit, aber der Geschmack entschädigt dafür. Aus der französischen Küche stammen die Putenmägen confiert an Salat.
Im Mai habe ich Mönchsbart auf dem Markt entdeckt und ein Freundin hat mir mit einem Rezept weitergeholfen. Es gab Pasta mit Mönchsbart. Zu dieser Jahreszeit gab es auch den ersten guten Spargel und es wurde mal wieder Zeit für eine Spargelcremesuppe. Im Juni habe ich Pasta mit gedämpften Fleischbällchen zubereitet, es waren ganz weiche Bällchen, ein wirklich leckeres Rezept. Dann habe ich in der Grill Saison einen Kartoffelsalat schwäbisch zubereitet.

April



Mai



Juni





Restaurant und Event

Im Frühjahr war ich das ein oder andere Mal in der Holy Craft Beer Bar. Dort gibt es fast immer 12 spannende Biere vom Fass. Und Lee hatte den Food Startup Market organisiert, da habe ich vorbeigeschaut.








das dritte Quartal


Rezepte

Im Juli wurde es mit Pasta mit Paprika sehr lecker. In den heißen Wochen gab ein klassischen Gurkensalat. Der August brachte erste Pilze auf den Markt und so gab es Pasta mit Bohnen und Pfifferlingen. Und es war richtig heiß und so wurde es erfrischend mit Heiße Tomaten auf kaltem Joghurt.
Im September gab es frische Erbsen und so wurde daraus Pasta mit Erbsen und Räucherlachs. Zu dieser Zeit habe ich viel gegrillt und so wurde das durch einen deutschen Nudelsalat ergänzt.


Juli



August



September






Restaurant und Event

Anfangs des Sommers war ich mit Slowfood zur Tafelrunde im Restaurant Die Kurve. Bei den Events gab es gleich als Highlight mein Besuch beim allerersten Heimathäppchen Food Event. Dort habe ich Anja Tanas und weiteren netten Menschen lecker gekocht und einen schönen Nachmittag verbracht.









das vierte Quartal


Rezepte

Im Oktober gab es Pasta mit Ziegenkeule, eine sehr leckere Kombination. Der Schweinebauch mit Bohnen an Salat stammt dagegen aus der Brasserie Küche.
Im November habe ich Pasta mit Maronenröhrling zubereitet, eine tolle Alternative zu Steinpilzen. Es wurde Zeit für etwas Deftiges, so gab es einen Stielmus Eintopf.
Anfang Dezember habe ich Pasta mit Krauser Glucke zubereitet, diesen butterten Pilz kannte ich zuvor gar nicht. Für die Festtage habe ich schon mal eine Kartoffel-Maronen-Suppe gekocht und einige Portionen eingefroren.


Oktober



November



Dezember






Restaurant und Event

Im September war ich in dem spanischem Tapas Restaurant Sol y Sombra, das lohnt sich kann ich euch versichern. Um im November war ich wieder auf der Eat und Style, dieses mal in Begleitung von Carmen und Lee von Völlerei und Leberschmerz.








die Highlights

französische Brasserie-Küche so wie es sein soll...

Brasserie Hülsmann - Februar bis Juni 2019
Brasserie Hülsmann - August bis Dezember 2019

Robert. - Januar bis Juni 2019
Robert. - August bis Dezember 2019






Auch in diesem Sommer habe ich oft gegrillt. Was es alles gab und auch eine Temperaturtabelle über diesem warmen Sommer. Grillen Sommer 2019.


Ein Vorschlag für ein Weihnachtsmenü.





Das war es an Beiträgen für 2019,
ich wünsche euch eine leckere Zeit in 2020.
Lasst es euch, wenn immer möglich, gut gehen.