Pasta mit cremigen Garnelen

Pasta mit cremigen Garnelen

*** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***


Pasta und Garnellen das passt immer und dieses mal gibt es eine cremige Variante dieser tollen Kombination. Dazu den vollen Garnellen Geschmack, denn aus den Schalen koche ich zuerst einen Garnellen Fond. Dazu nehme ich Trenette das sind schmale Bandnudeln. 

Die Garnelen waren aus Wildfang, erworben habe ich sie bei Krichel für 5€/100g. Krichel Seafood auf der Nordstraße ist recht neu an diesem Standort und bietet eine gute Auswahl an frischen Fisch und Meeresfrüchten. Zuvor waren das Geschäft im Carschhaus. 


Der Sugo ist für zwei Portionen. 

die Pasta

  • 85 g Pasta (pro Portion)
  • Salz

der Sugo

  • 265 g Garnelen mit Schale
    • 210 g Garnelen
    • 55 g Schalen
  • 25 ml Garnelen Fond
  • 140 g Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 ml Gemüsefond
  • 160 ml passierte Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chili (getrocknet)
  • Basilikum (frisch)

Die Garnelen waren schon entdarmt, so nur noch schälen. Aus den Schalen kochen wir einen Garnelen Fond. 


Zwiebeln und Knoblauch fein schneiden, Chili fein hacken, Basilikum zupfen, in der Mitte seht ihr den Garnelen Fond. 


In einer Pfanne das Öl erhitzen, darin erst die Zwiebeln anbraten bis sie leicht Farbe angenommen haben, dann auch den Knoblauch und das Chili hinzugeben. Die Zwiebeln leicht salzen. 


Nun gesellen sich auch die Garnelen dazu, nur kurz anbraten. Dann die Passata, den Garnelen Fond und auch den Gemüsefond dazu schütten und kurz köcheln lassen. 


Ein Teil der Garnelen, ich denke es waren zwei oder drei mit etwas Fond in einem Mixer pürieren, so wird es cremig. Dann zurück zu dem Sugo. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 


dann ist der Sugo fast fertig, es wurden zwei Portionen



Eine Portion habe ich eingefroren und die andere Portion in eine Pfanne gegeben, noch den frischen Basilikum dazu geben und erwärmen. 


Ich habe Trenette verwendet, das waren erstklassige Pasta von 530 Ettari, zu bekommen bei Lettinis in Düsseldorf. Die Pasta nach Packungsangabe kochen, meine benötigten nur 6 Minuten. Dann mit einer Zange in den Sugo gegen. 


Gut durch schwenken.


Dann auf vorgewärmten Tellern servieren



cremig und lecker



Ein Beitrag aus der Reihe Pasta reloaded.