Pasta mit Bohnen (Suppe)

Pasta mit Bohnen (Suppe) - Pasta e fagioli

*** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***


Heute wird es Neapolitanisch, ich koche eine weltbekannte Suppe in Anlehnung an den großartigen Antonio Carluccio und sein Gemüse Kochbuch. Es wird so lecker, ihr müsst es ausprobieren. Typische italienische Alltags Küche, wenige gute Produkte und eine einfache Zubereitung. Wenn ihr frische Bohnen bekommt nehmt diese, es lohnt sich. Ich habe sie in Düsseldorf auf dem Carlsplatz gefunden. Für zwei Portionen als Vorspeise oder eine große Portion.

  • 100 g Borlotti Bohnen (frisch, ausgelöst)

Alternativ

  • 65 g Borlotti Bohnen (getrocknet)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1/2 Chili
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Basilikumblätter
  • 1 kleiner Zweig Rosmarin
  • 1/2 EL Tomatenmark
  • 50 g kleine Pasta
  • Salz
  • Pfeffer
Die getrocknete Bohnen über Nacht in Wasser einweichen, am nächsten Tag das Wasser abgießen. Die getrockneten Bohnen in 0,7 Liter Wasser 2 1/2 bis 3 Stunden leicht köcheln lassen bis sie weich sind.

Die frischen Bohnen, bei mir waren es 150g mit Schoten, daraus lösen, das ist recht einfach. Dann die Bohnen in 0,7 Liter Wasser 1 Stunde leicht köcheln lassen bis sie weich sind.




In einem großen Topf Öl heiß werden lassen und darin die klein gehackte Zwiebel andünsten bis sie weich sind. Dann klein gehackten Chili (nicht zu viel) und Knoblauch sowie Tomatenmark dazu geben und auch anbraten lassen, ebenso die fein gehackten Kräuter. Das dauet nur ein zwei Minuten.



Nun die weich gekochten Bohnen mit dem Kochwasser zu der Zwiebel-Gewürzmischung geben. Heiß werden lassen und etwas, nicht so viel wie sonst bei Pasta, Salz hinzufügen. Nun kleine Pasta zu den Bohnen geben, ich habe Orecchiette genommen und in der Suppe kochen bis die Pasta al dente ist. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.



In einen vorgewärmten, tiefen Teller geben.


Mit einigen Basilikumblättern garnieren und mit Olivenöl beträufeln. Dann sofort servieren, denn die Suppe sollte heiß sein wenn auf den Tisch kommt.





richtig lecker




Ein Beitrag aus der Reihe Pasta reloaded.