Gnocchi gefüllt mit Basilikum

Gnocchi gefüllt mit Basilikum

*** Produkttest - enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***


Die kleinen klebrige Nocken brauchen nicht viel um richtig satt zu machen, etwas Pesto, Butter mit Salbei oder eine einfache Tomatensauce. Aber auch zu einem Ragout passen sie hervorragend wie ich es im April in der Kochwerkstatt kennen gelernt hatte. Sie sind richtiges Seelenfutter.

Gnocchi aus Grießteig habe ich schon selbst zubereitet, aus Kartoffelteig noch nicht, das kommt demnächst. Heute teste ich Gnocchi aus der Frischetheke, von der Metro Eigenmarke Chef. Für eine Portion.
  • 200 g Gnocchi (1/2 Packung)
  • Tomatensauce
  • Parmesan

Topping (optional)

  • Petersilie
  • Ruccola 
  • Bärlauch

Gnocchi sind nicht anderes als kleine Nocken aus Kartoffel oder Grießteig. Diese Gnocchi aus Kartoffeln waren mit Basilikum gefüllt und stammten aus der Frischetheke. Die 400g Packung kostete 2,60€.


Die Gnocchi nach Packungsangabe in Salzwasser kochen. Wenn sie oben schwimmen noch weitere 3 Minuten kochen lassen, dann herausnehmen.


Die Tomatensauce hatte ich noch von einem meiner Pasta Gerichte übrig. Es hätte auch eine einfache Tomatensauce sein können, denn die Gnocchi sind der Star. Die Sauce aufwärmen und nochmals abschmecken. Nachdem die Gnocchi fertig waren, diese zu der Tomatensauce geben, dann durch schwenken.


Anschließend in tiefe, vorgewärmte Teller gleiten lassen.


Parmesan darüber reiben.


Optional frische Kräuter darüber geben.


Fazit: Geschmacklich können sie nicht mit selbst gemachten Gnocchi mithalten, geschmeckt haben sie dennoch und das bei sehr geringem Arbeitsaufwand.