Pasta mit Romanesco

Pasta mit Romanesco - Pasta con Romanesco

*** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***


Ein schönes Pasta Gericht mit viel Gemüse wird heute zubereitet. Pasta und Gemüse geht fast immer. Für eine Portion.

die Pasta

  • 80 g Pasta
  • Salz

die Sauce

  • 200 g Romanesco
  • Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chili
  • 1/3 Zitrone (Schale)
  • 4 Sardinen (aus der Dose)
  • Salz
  • Pfeffer

das Topping

  • 15 g Pecorino

Knoblauchzehe und Chili fein hacken, Pecorino reiben. Den Romanesco in kleine Röschen zerteilen. Die Romanesco-Röschen in Salzwasser 7 Minuten kochen. Die Röschen sollten weich sein, also probieren. Dann abgießen und mit kaltem Wasser den Kochprozess stoppen.

Wenn das Wasser für die Pasta kocht solltet ihr auch mit der Sauce begonnen haben, denn ihr wisst ja die Sauce wartet auf die Pasta und nicht umgekehrt.
In einer großen Pfanne, in der auch später die Pasta Platz findet, Öl auf kleiner Hitze erhitzen. Darin Knoblauch und Chili anschwitzen. Vorsicht nicht braun werden lassen. Nach einigen Minuten Zitronenschale und Sardinen dazu geben, warm werden lassen und etwas zerteilen. Sardellenfilets wären ebenso eine gute Alternative gewesen. 



Die Pasta 
nach Packungsangabe kochen. Ich habe Mafalde verwendet, das sind gewellte Bandnudeln. Andere nicht zu dünne und zu kleine Pasta hätte auch gepasst. Das dauerte bei mir 10 Minuten.

Etwas Pastawasser in die Pfanne geben. Dann die Romanesco-Röschen dazu geben. Einige größere Röschen zerdrücken, das wird die Basis der Sauce. Nun würzen, Pfeffern ist eine gute Idee. Mit dem Salz vorsichtig sein, da die Sardinen schon salzig sind. Die Pasta tropfnass unterrühren und gut vermischen.


In vorgewärmten, tiefen Teller gleiten lassen...


... und mit dem geriebenen Pecorino bereuen.



ein leckereres Gericht



Ein Beitrag aus der Reihe Pasta reloaded.