Pasta mit Spargel und Erbsen

Pasta mit weißem Spargel und Erbsen


Bei diesem schönem weißem Spargel braucht es für den Sugo keine Sahne, nur etwas Butter. So schmeckt man den frischen Spargel mit der guten Butter, tolle Frühlingsküche.

Für 1 große Portion, die Mengenangaben in Klammern sind nach dem Schneiden, Putzen, Enthülsen und Abscheiden der Enden gewogen..

die Pasta

  • 90 g Pasta (pro Portion)
  • Salz

der Sugo

  • 250 g Spargel
    • Stangen (120 g)
    • Spitzen (60 g)
  • 180 g frische Erbsen mit Schoten
    • Erbsen ausgelöst (70 g)
  • ½ Tomate (30 g)
  • 20 g Butter
  • 1 EL Zitronensaft
  • 75 ml Fond
    • 25 ml Spargelfond
    • 50 ml Gemüsefond
  • Salz
  • Pfeffer
  • Parmesan
  • Minze
  • Estragon

das Topping

  • Parmesan
  • Minze
  • Estragon

Den Spargel schälen, die Enden abschneiden, diese Zutaten zu einem Fond kochen. Bei den geschälten Stangen die Spitzen anschneiden und beiseite legen. Die Stangen in mundgerechte Stücke schneiden. 
Die Erbsen enthülsen, falls du TK-Erbsen verwendest, die Erbsen erst nach dem Braten dazu geben. Die Tomate vierteln, die Kerne entfernen und das Fleisch in feine Stücke schneiden.  


Die Butter in einer Pfanne zerlassen, aber nicht braun werden lassen, darin den Spargel und frische Erbsen gute 15 Minuten sanft anbraten und dabei etwas Salzen. 


Dann mit Fond bedecken und Zitronensaft dazu geben. Deckel aufsetzen und 4 Minuten bei geringer Wärme köcheln lassen. 


Deckel abnehmen und reichlich Parmesan dazu geben, mit Salz, Pfeffer, wenig Kerbel und wenig Minze  abschmecken, dabei sanft einkochen lassen. Das dauert weitere 10 Minuten, so ist der Sugo nach insgesamt einer halben Stunde fertig. 


Die Pasta nach Packungsangabe in reichlich Salzwasser al dente kochen, ich habe Spaghetti genommen die brauchten so 12 Minuten. Die fertigen Pasta zu dem Sugo geben, ebenso die feinen Tomatenwürfel. Alles gut durch schwenken und in der Pfanne eine Minute ziehen lassen. 


Auf einen vorgewärmten Teller gleiten lassen, nochmals Pfeffer drüber geben. 


Noch Parmesan und zur Dekoration Kerbel und Minze über die Pasta streuen. 


man schmeckt den frischen Spargel mit der gute Butter,
tolle Frühlingsküche



Ein Beitrag aus der Reihe Pasta reloaded.