Pasta mit Zitrone

Pasta mit Zitrone - Pasta al limone


Es wird recht einfach, denn es gibt nur wenige Zutaten, dafür sollte man insbesondere bei der Zitrone auf eine gute Bio Qualität achten, das lohnt sich. 

Das Rezept ist in ganz grober Anlehnung an Gennaro's "Limoni" Kochbuch auf Seite 50. 



Die Bilder sind für eine sommerliche Portion und sind nur grobe Richtwerte.

die Pasta

  • 85 g Pasta (pro Portion)
  • Salz

der Sugo

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chili (scharf)
  • 1 Chili (mild)
  • 10 g Butter
  • Zitronensaft
  • Zitronenabrieb
  • Parmesan
  • Petersilie
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

das Topping

  • Petersilie 
  • Parmesan


Knoblauch und Chili fein schneiden. Einen Teil der Zitrone abreiben und dann auspressen. Ich hatte eine große Zitrone, davon reichte ⅓ für eine Person. Petersilie hacken, Parmesan reiben. 


Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, darin kurz die Chilis und den Knoblauch anbraten, aber nicht schwarz werden lassen. Pastawasser und Butter dazu geben und zerlassen. Nun die Zeste und den Saft der Zitrone unterrühren. Auch etwas Petersilie und ein klein wenig Parmesan zur Bindung dazu geben. 


Die Pasta nach Packungsangabe in Salzwasser kochen, dann tropfnass zu dem Sugo geben und gut durch schwenken. 


Auf vorgewärmte Teller gleiten lassen. 


Ganz nach Belieben mit Petersilie und Parmesan bestreuen. 


frisch und leicht scharf



Ein Beitrag aus der Reihe Pasta reloaded.