Hackbällchen

Hackbällchen aus dem Slowcooker

*** enthält unbeauftragte Werbung, wegen Verlinkung und Produkt Bildern ***


Heute geht es nach Spanien. Es dominiert der Fenchel zum Hackfleisch. Ein Traum in 5 Akten. Als Vorspeise reicht es sicherlich für acht Portionen, denn es wurden über 40 Bällchen. Die Basisidee stammt von Malte Kitchen, ich habe das Rezept jedoch für den Slowcooker umgewandelt und etwas verändert.

Akt 1 - Fenchel-Zwiebel

  • 1 Fenchelknolle (200 g)
  • 2 Schalotte
  • 1 Chili
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Fenchel in 1 cm Stücke schneiden, Schalotte fein würfeln, Chili und Knoblauchzehen fein hacken. Alles in Olivenöl anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Bei kleiner Hitze mit geschlossenen Deckel 10 Minuten garen. Dann den Deckel abnehmen und die Flüssigkeit verdampfen lassen. Den Inhalt in den Mixer geben und ohne weitere Flüssigkeit pürieren. Alles abkühlen lassen.




Akt 2 - Tomatensauce

  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 400 ml stückige Tomaten (Dose)
  • 10 Kirschtomaten
  • 50 ml Rotwein
  • Salz
  • Pfeffer

Schalotte fein hacken, Knoblauchzehe durch die Presse jagen. Beides in der Pfanne anschwitzen und Tomatenmark und Fenchelsamen hinzufügen und eine weitere Minute anbraten. Alles in den Slowcooker geben. Kirschtomaten halbieren, Dose stückige Tomaten und Kirschtomaten sowie Rotwein hinzufügen. Slowcooker auf High stellen und eine knappe Stunde warten.



Akt 3 - die Hackbällchen

  • 1/2 Kapsel Sternanis
  • 1/2 TL Fenchelsamen
  • 20 g Frischkäse
  • 20 g Panko
  • 500 g Hackfleisch halb und halb
  • Fenchel-Zwiebelmischung aus Akt 1
  • Salz
  • Pfeffer

Sternanis und Fenchelsamen im Mörser zerkleinern, die Gewürze zum Frischkäse geben. Frischkäse und Panko zum Hack hinzufügen. Nicht vergessen die Fenchel-Zwiebelmischung zu dem Hackfleisch geben. Salzen und Pfeffern. Abschmecken.



Kleine Bällchen formen. Ab besten ist es beim gesamten Prozess Einweg-Handschuhe zu tragen, so klebt nichts und es ist hygienischer.




Akt 4 - Finish

Nun auf Low herunter stellen. Die Bällchen in die Tomatensauce legen und vorsichtig umrühren. Nach drei Stunden einmal umrühren, dann noch zwei Stunden garen, also insgesamt weitere fünf Stunden garen nach der ersten Stunde ohne die Bällchen.




Akt 5 - Servieren

in eine kleine vorgewärmte Schale geben und mit etwas Basilikum bestreuen. Dazu etwas Baguette reichen.









so lecker