Schwarzkohl Eintopf

Schwarzkohl Eintopf


Schwarzkohl Eintopf mit Bohnen und Wurstbrät.
Originalrezept gefunden bei Ziiikocht aus Wien. Nach meinen Geschmack verändert. Für vier große Portionen

  • 2 Zwiebeln (geputzt ca. 200g)
  • 1 Stück Bauchspeck (ca. 50g)
  • 1 Handvoll getrocknete Tomaten (ca. 60g)
    oder 1 Handvoll frische Kirschtomaten,
    im November nehme ich gerne getrocknete Tomaten
  • 1 TL Fenchelsamen  
  • 3 Knoblauchzehen
  • 600 g Schwarzkohl (ungeputzt)
  • 600ml  Gemüsefond 
  • 400ml Kalbsfond
  • ein großen Schuss Weißwein
  • 4 rheinische Bratwürste
    (oder im Original 4 Salsicce)
  • 1 Dose Riesenbohnen (ca. 400 g)

Schwarzkohl auch Palmkohl genannt bekommt ihr nur im Winter. Zwiebeln in grobe Stücke schneiden. Bauchspeck würfeln. Vom Schwarzkohl die Blätter trennen und von jedem Blatt den mittleren Strunk herausschneiden, dann das Blatt quer in 2 cm breite Streifen schneiden.


der Schwarzkohl



Die Fenchelsamen im Mörser grob zerstoßen oder getrocknete Fenchelsamen nehmen. Wenn ihr frische Tomaten nehmt die Tomaten halbieren, und die Kerne mit einem Löffel heraus schaben. Bei getrockneten diese in Wasser weich werden lassen. Den Knoblauch mit einen großem Messer andrücken und teilen. Die Bohnen in ein Sieb geben und kurz unter Wasser abbrausen.


Im Topf Olivenöl erhitzen den Bauchspeck anbraten und dann die Zwiebel bei mäßiger Hitze anschwitzen bis weich sind. Tomaten, Fenchel und Knoblauch dazu geben und mit anbraten. Nicht zu dunkel werden lassen.


Den Kohl und Fond und Wein dazu geben. Einmal aufkochen dann Hitze reduzieren und langsam weiter köcheln lassen.


Das Brät portionsweise aus dem Darm drücken und zu Bällchen formen und in die Suppe geben. Salzen und Pfeffern. Nun 20 Minuten köcheln lassen.



Nun die Bohnen dazu geben. Das Gemüse im Topf sollte knapp mit Brühe bedeckt sein, falls nicht noch etwas Fond auffüllen. Weitere 5 Minuten köcheln lassen.
Kurz aufkochen, dann den Topf vom Feuer nehme, Deckel drauf und einige Minuten durchziehen lassen.


Aufgewärmt schmeckt es noch besser.



so etwas von von lecker
das müsst ihr ausprobieren...