Bouillabaisse

Bouillabaisse


ein Klassiker aus der südfranzösischen Küche. Immer wieder lecker. Macht in der Zubereitung etwas Arbeit aber lohnt sich, für 4 Portionen.

Teil I

  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Chilischote
  • 2 TL Tomatenmark
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Fenchelknolle
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 1 Möhre
  • 4 Zweige Thymian
  • 4 Lorbeerblätter
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1/2 TL Piment d'Espelette
  • Salz
  • Pfeffer
  • 6 cm Orangenschale (unbehandelt)
  • 200 ml Weißwein
  • 800 ml Fischfond
  • 200 g Kartoffeln (festkochende)
  • 500 g Tomaten
  • Safranfäden (nicht zu viel)
  • 4 EL Pastis

Teil II

  • 800 g weißes Fischfilet (4 verschiedene Fische)
  • 10 Muscheln
  • 4 Garnelen
  • Petersilie

Beilagen

  • Baguette
  • Rouille

Ein wenig Zeit braucht es schon, aber es lohnt sich.

Teil I

die Zutaten müssen vorbereitet werden, das macht die meiste Arbeit.



Tomaten am Strunk kreuzweise einschneiden und 30 Sekunden überbrühen, kalt abschrecken und Haut abziehen. Samen entfernen und klein schneiden. Alles Gemüse in Scheiben oder Würfel schneiden, ebenso die Kartoffeln schälen und würfeln.


Olivenöl in einem Großen Topf erhitzen und Fenchelsamen darin anbraten, dann Zwiebeln, Tomatenmark, Chili und Knoblauch dazu geben und auch andünsten. Nun ebenso Lauch, Möhre, Fenchelknolle, Staudensellerie dazu geben und auch etwas anbraten. Thymian, Lorbeer, sowie Paprika, Salz, Pfeffer, Piment d'Espelette und Orangenschale dazu fügen.


Dann mit Weißwein und Fond ablöschen und die Kartoffeln und die Tomaten dazu geben.
Alles 40 Minuten köcheln lassen. Abschmecken und nachwürzen.


Nun mit dem Stabmixer durch die Suppe gehen oder einen Standmixer verwenden um alles zu zerkleinern.


Anschließend durch ein feines Sieb passieren. Sollte sie zu dickflüssig sein, einfach etwas Fond dazu geben. Nochmals kräftig aufkochen.


Safranfäden mit etwas warmen Wasser auflösen und der Suppe geben. Pastis dazu schütten. Nochmals abschmecken. Die meiste Arbeit ist geschafft, nun habt ihr die Basis um die Fische und andere Meeresfrüchte darin zu garen.

Teil II

Petersilie hacken. Muschel säubern. Garnelen entdarmen. Fischfiles in 1,5 cm große Stücke schneiden.


Hitze der Suppe reduzieren. Fischfiles und Muscheln hineingeben 5 bis 10 Minuten ziehen lassen. Kommt auf eure Fische an. 2 Minuten vor dem Ende auch die Garnelen dazu legen und warm ziehen lassen. Die Muscheln sollten sich geöffnet haben, wenn nicht geschlossene Muscheln aussortieren.


Schon seit ihr fertig und könnt servieren. Dazu Suppe mit Fisch und Meeresfrüchten in einen tiefen Teller oder Schüssel geben und mit Petersilie bestreuen. Baguette und Rouille Sauce dazu reichen.




leckere Fischsuppe